+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Apothekenlatein und Abkürzungen

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    1
    PTA-Azubi seit 2010

    Apothekenlatein und Abkürzungen

    Hallo,

    ich hoffe mal das ich hier im richtigen Forum meine Frage stelle. Falls das nicht der Fall sein sollte, bitte ich darum, meinen Beitrag in das richtige zu verschieben.

    Meine Frage bezieht sich auf das Apothekenlatein und deren Abkürzungen.

    z.B. steht auf PharmaWiki folgendes:

    Compr = compressi = Tabletten
    gtt = guttae = Tropfen
    plv = pulvis = Pulver

    usw.

    Nun bezieht sich dieses doch aber auf das Englische oder?
    Denn soweit ich weiß wird z.B. Tabletten mit TAB. oder Filmtabletten mit FTA. und Tropfen mit TRPF. abgekürzt oder nicht?

    zur Einnahmezeit wird z.B. angegeben:

    1-1-1-1 - Morgens, mittags und abends und vor dem Schlafengehen

    wenn ich aber nur 1-1 dort stehen hab ist das Morgens, mittags ?
    Und währe dann 1-0-1-0 z.B. Morgens + Abends?

    Vielen Dank schon einmal für evtl. Antworten

    Mfg


  2. #2
    Foren-Guru Avatar von Christin
    Registriert seit
    18.11.2007
    Ort
    Wolfserwartungsgebiet
    Beiträge
    542
    Apothekerin seit 2013
    Hallo Rinkadink,

    im Prinzip kann man abkürzen, wie man es gern hätte beziehungsweise wie es ein anderer besser versteht.

    Die von dir genannten lateinischen (nicht englischen) Abkürzungen (guttae etc.) findet man in Rezepturtexten, das ist aber nicht mehr so üblich, aber eine schöne Tradition. Latein ist eben die alte Wissenschaftssprache, aus der sich viele unserer Begriffe und Abkürzungen ableiten. So finden sich auch noch alle lateinischen Bezeichnungen der Stoffe etc im Arzneibuch und auch die Pflanzen und die daraus gewonnenen Drogen sind unter ihrem lateinischen Namen besser bekannt.

    Die Abkürzungen FTA etc. findet man eher beim Einkauf und hat ja dann nichts mehr mit der Rezeptur zu tun.

    Bei den Einnahmezeiten macht leider auch fast jeder, was er will. Ich bin kein Fan von 1-1-1-1, da es dabei oft zu Verwirrung führt, ob man 1 Tablette, 1 Kapsel (Rabattvertrag...), 1g oder sonstwas meint. Wenn, dann kommt für mich nur eine Angabe der 4 Tageszeiten in Frage, damit klar ist, was gemeint ist, zum Beispiel 1-0-1-0. Bei einer Angabe 1-1 würde ich nochmal beim Arzt nachfragen.

    Daher empfiehlt es sich zum besseren Verständnis und im Zuge der Arzneimitteltherapiesicherheit auf die Packung zu schreiben 1x morgens + 1x abends und ein Hinweis zu den Mahlzeiten.
    Geändert von Christin (21.06.2011 um 14:39 Uhr)
    You shoot me down, but I don't fall - I'm Titanium!

  3. #3
    Was bedeutet N2 ?

  4. #4
    Unregistriert
    Gast
    N2 ist die zweitgrößte Packungsgröße. Es gibt N1 (kleinste Packung) bis N3 (größte Packung).

    Das "N" steht übrigens für "Normgröße". Diese bezeichnet aber für jedes Medikament eine andere Packungsgröße; z.B. kann N2 bei Antibiotika für 5 Tabletten stehen, bei Herzmedikamenten aber für 60. Kommt halt drauf an, ob es sich um eine akute Einnahme oder eine Dauermedikation handelt.

  5. #5
    Das heißt aber leider nicht, dass es für ein Medikament einer Firma nur insgesamt drei verschiedene Größen gibt. --> siehe z.B Omeprazol und Pantoprazol, ich glaub da gibts teilweise viel mehr (z.B mit 7, 14, 15, 56, 98, 100 Tabletten). So ganz begriffen hab ich das aber auch nicht

  6. #6
    Apothekerin Avatar von 1981engelchen
    Registriert seit
    14.09.2010
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    392
    Apothekerin seit 2010
    Es gibt ne Packungsgrößenverordnung, wo es eigentlich jetzt so geregelt sein soll, dass eine N1 für eine Therapiedauer von maximal 10 Tagen steht, N2 für 30 Tage und N3 für die Dauertherapie. Momentan ist das aber alles noch etwas im Umbruch, es herrscht eine Übergangsregelung, bis alle Hersteller das komplett umgestellt haben und so gibt es Spannbreiten. Für jeden Wirkstoff / jede Wirkstoffgruppe gibt es eine festgelegte Stückzahl, die einer N1, N2 und N3 entspricht und momentan ist es so, dass die Stückzahlen in einer N1 um 20% nach oben und unten abweichen dürfen, bei einer N2 um 10% nach oben und unten und bei einer N3 um 5% nach unten. Dazu gibt es dann Tabellen vom Apothekerverband oder auch vom Deutschen Apothekenportal im internet, wo man schnell nachschauen kann, welche Menge man abgeben darf, wenn der Dr. z.B. nur unter der Bezeichnung "N2" verordnet und keine genaue Menge aufschreibt. Denn ist ist leider im Moment so, dass die Angaben, die auf den Packungen stehen nicht zwangsweise den (neuen) Angaben in der EDV entsprechen... einigermaßen verständlich?!

  7. #7
    Ok, das hab ich jetzt verstanden. Wie gut, dass alles in Deutschland so schön geregelt ist

  8. #8
    Unregistriert
    Gast
    Ich überlege gerade, was es für Medikamente gibt, die man nur 30 Tage nimmt. Also die N1 wäre dann z.B. für Antibiotika, N3 z.B. für Lipidsenker. Aber N2? Vielleicht wenn man nur austesten will, ob ein Patient ein Medikament verträgt? Aber dann würde meist auch ne N1 reichen. Oder für ne Thromboseprophylaxe nach ner OP? Aber wieviele solcher Ausnahmesituationen gibt es, dass man dafür gleich ne eigene Packungsgröße einführen muss?
    Kann mir jemand den Sinn von N2 erklären?

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    25
    PTA seit 2011
    zum beispiel PPI (Omep-, Panto-,Esomeprazol) sind häufig als N2 verordnet.

    Zum Therapiestart um die verträglichkeit zu testen, werden auch manchmal mehr als nur N1 verschrieben.

    N2 Antibiotika werden auch verschreiben, wenn N1 nur 7 sind der patient aber 14 tage nehmen soll bekommt er eine N2, auch wenn die dann vlt 12, 14,16 sind^^ das ist halt der Packungsgrößenwahn^^
    Alle Angaben nach bestem Wissen und Gewissen aber stets ohne Gewähr
    Fragen sie ihren Arzt oder Apotheker... und was ist mit dem PTA?

  10. #10
    Foren-Guru Avatar von Christin
    Registriert seit
    18.11.2007
    Ort
    Wolfserwartungsgebiet
    Beiträge
    542
    Apothekerin seit 2013
    Wenn ich mich recht entsinne, ist die Pille für 3 Monate auch immer eine N2 gewesen.
    You shoot me down, but I don't fall - I'm Titanium!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Abkürzungen in Präparatenamen
    Von ooonja im Forum Öffentliche Apotheke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.03.2013, 12:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •