+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Laborarbeit mit giftigen Stoffen

  1. #1
    Pharmaziestudent Avatar von mul
    Registriert seit
    08.09.2010
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    59
    Pharmaziestudent seit 2011

    Laborarbeit mit giftigen Stoffen

    Ihr dürft im Praktikum mit Quecksilber hantieren? Die armen Assis

  2. #2
    Studi Avatar von Nachi
    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    820
    Pharmaziestudentin seit 2010
    Ihr nicht? Wir kasperten damit im 1. Semester auch rum.

  3. #3
    Pharmaziestudent Avatar von mul
    Registriert seit
    08.09.2010
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    59
    Pharmaziestudent seit 2011
    Wir machen nichts mit Arsen, Cadmium, Chrom und Quecksilber damit die Gefahr für die Assis gemindert wird, wenn die jeden Tag hunderte von Analysen abwiegen müssen etc

  4. #4
    Unregistriert
    Gast
    In Düsseldorf wurden Arsen, Cadmium und Quecksilber auch verbannt. Chrom allerdings nicht. Ich finde es auch richtig, wenn dermaßen giftige Substanzen nicht in die Analysen gemischt werden, denn schließlich arbeitet man mit dem Zeug tagelang rum und man hat einfach nicht die Zeit und den Platz, die für eine solche Arbeit notwendigen Vorsichtsmaßnahmen zu treffen. Wie man mit richtig giftigen Stoffen arbeitet, sollte man lieber in kleineren (kürzeren) Versuchen erlernen.

  5. #5
    Studi Avatar von Nachi
    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    820
    Pharmaziestudentin seit 2010
    Bei uns gibt es eine Analysenfrau, die für alle Semester die Analysen austeilt. Das einzige, was dann nicht so toll war, war der Zeitpunkt zu dem es nach H2S stank. Dann wurden die Dachfenster geöffnet und wir mussten für mindestens 15 Minuten den Saal verlassen. Unseren Dozenten hat das gar nicht gestört. "Wieso stehe sie alle denn hier draußen rum?" "Es stinkt nach H2S." "Achso *in den Saal entschwindt*"
    Wir haben auch Kaliumchromat/Kaliumdichromat als Reagenz gehabt oder den Chromylchlorid-Nachweis gemacht. Noch hat keiner was von uns. Mache mir da auch keinen Kopf, da es 3 fast komplett voneinander abgetrennte Säle waren und auch viel unter dem Abzzug gearbeitet wurde. Mein Saal hat schon sehr sauber gearbeitet. Nur einmal war der Ursprung des gestanks unser Saal.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Entsorgung von alten Apotheker Flaschen mit giftigen/ungiftigem Inhalt!
    Von Unregistriert im Forum Pharmazeutische Industrie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.11.2013, 10:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •