+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Vermutungen Kationen/Anionen?

  1. #1
    Erstifragt
    Gast

    Vermutungen Kationen/Anionen?

    Hallo!
    Ich bin momentan mit meiner Analyse beschäftigt und habe schon einiges herausgefunden. Daher wollte ich mal euch fragen, was ihr so vermutet, aus was für Kationen/Anionen die Analysensubstanz bestehen könnte.

    Ich habe gegeben, dass folgende Kationen enthalten sein können:
    Eisen2+/3+ , Al 3+ , Co 2+ , Ni 2+ , Zn 2+ , Mn 2+
    Und folgende Anionen:
    Cl-, CO32−, NO3− , CH3COO− , Oxalat , SO42−

    Als ich die Analysensubstanz erhalten habe, sah ich ein sehr feines gelbes Pulver. Zudem waren ab und zu größe weiße Brocken zu sehen

    Ist das schon ein Hinweis, dass 2 Salze enthalten sind??

    Mein Sodaauszug war braun
    Und es hat sich erst beim erhitzen mit der verd. HCl ganz gelöst.

    Bei der Flammenfärbung (also mit dem Stäbchen erst in HCl dann in die Analysensubstanz und dann in die Flamme) entstand so ein Feuerwerkähnliches Gedöns ihr wisst schon was ich meine,...dieses Flackern ^^
    Ist das schon ein Hinweis auf etwas bestimmtes?

    Achja: Mittels Spektroskop bemerkte ich, dass in die rote Phase sich plötzlich ein gelber Spalt eingemischt hat^^

    So. Kommen wir zu den Einzelnachweisen:
    Meiner Meinung nach kann von den Anionen her nur Chlorid und Sulfat drin sein (wobei ich mir bei Acetat (Geruchsprobe -.- und das mit dem Filterpapier war negativ und bei Oxalat blieb es lila (nachweis mit Kaliumpermanganat) unsicher aber relativ sicher bin). Also: Chlorid und Sulfat.

    Einzelnachweise der Kationen:
    Achja, habe zuerst den Kationentrennungsgang gemacht:

    Eisen ist angeblich positiv. Blutrot (mit Ammoniumthyocyanat und Diethyether)
    Aliuminium, Cobalt, Zink, Mangan, und Nickel negativ wobei ich mir da SEHR SEHR SEHR unsicher bin.

    Kann es sein, dass ich zb die Anionen: Sulfat, Chlorid und als Kation nur Eisen drin habe?

    Könntet ihr mit bitte Tips geben oder das sagen, was ihr so vermutet?
    Was würdet ihr mir raten?

    Herzlichen Dank im Voraus!

    Liebe Grüße

    PS: maximal sind 3 Salze enthalten

    Dieses Funken (Wunderkerzenartiges) bei der Flammenfärbung, hat das was zu bedeuten, oder ist es was "normales" ?

  2. #2
    Immer diese Enzyme... Avatar von MSc
    Registriert seit
    14.10.2008
    Beiträge
    27
    Pharmaziestudent seit 2008
    Zitat Zitat von Erstifragt Beitrag anzeigen
    Als ich die Analysensubstanz erhalten habe, sah ich ein sehr feines gelbes Pulver. Zudem waren ab und zu größe weiße Brocken zu sehen
    Ist das schon ein Hinweis, dass 2 Salze enthalten sind??
    Normal ja. Verfärbungen aufgrund Wasseraufnahme aus der Luft gibts zwar auch, aber denke mal nicht. Zum Versuchen zu ein bisschen Substanz etwas Wasser geben; wenn nichts passiert, dann sinds zwei (oder mehr...)
    Und es hat sich erst beim erhitzen mit der verd. HCl ganz gelöst.
    Könnte auf ein Sulfat hinweisen - allerdings sind alle möglichen Kation-Sulfat-Kombinationen leicht löslich!

    Bei der Flammenfärbung (also mit dem Stäbchen erst in HCl dann in die Analysensubstanz und dann in die Flamme) entstand so ein Feuerwerkähnliches Gedöns ihr wisst schon was ich meine,...dieses Flackern ^^
    Ist das schon ein Hinweis auf etwas bestimmtes?
    Gedöns? Farbe wär schonmal nicht schlecht.

    ...Acetat...
    Dann mal die Esterprobe mit Ethanol und H2SO4 versuchen.

    Könnte prinzipiell auch z.B. noch Zinkcarbonat drin sein - Rinmanns Grün könnte helfen.
    Also, das Sprühen ist nicht normal, tritt aber meistens nur bei Magnesium auf.

    MfG
    Matthias
    Geändert von MSc (08.11.2010 um 20:51 Uhr)

  3. #3
    Apothekerin Avatar von Kirsten
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    355
    Blog-Einträge
    2
    Apothekerin seit 2007
    Hallo

    vielleicht kann ich dir ja ein wenig helfen?!
    Lass dich nicht von der Korngröße des Pulvers täuschen... diejenigen, die das abfüllen haben auch Mörser dann wird alles so richtig schön homogen... oder die nehmen 2 verschiedene Chargen, damit es so aussieht, als wären es unterschiedliche Pulver

    Hast du es mal mit einer Boraxperle versucht?
    Dies ist eine sehr schöne und auch einfache Vorprobe und die Farbe kann dir schon mal stark weiterhelfen: zB.
    Cobalt wird super toll blau (nimm nicht all zu viel Substanz! nur einen kleinen Krümel) sehr charakteristisch

    Kommen wir zu der Flammenfärbung:
    "Bei der Flammenfärbung (also mit dem Stäbchen erst in HCl dann in die Analysensubstanz und dann in die Flamme) entstand so ein Feuerwerkähnliches Gedöns ihr wisst schon was ich meine,...dieses Flackern ^^
    Ist das schon ein Hinweis auf etwas bestimmtes?"

    Naja, also bei mir damals hat das nur das Magnesium, Zink und Aluminium gemacht... aber auch Kupfer, aber ich weiß nicht, ob man das als Charakteristik anerkennen könnte, da sie das nicht immer gemacht haben, nur, wenn sie Lust dazu hatten...

    Hilfreich ist ebenfalls das Lösungsverhalten deiner Substanz zu erforschen.
    Löst es sich gut, oder nicht in Wasser, Lösungsverhalten in Säuren oder Basen...
    da kann man schon sehr viel eingrenzen!!!
    Z.B.: CO2 sprudelt in Säuren

    wenn man die Vorproben ordentlich macht und die Gruppenreaktionen, dann kann man schon sehr weit kommen! Und mit den Einzelnachweisen kann man seine Vermutungen mit Hilfe einer Referenzprobe untermauern.

    So, ich hoffe, ich konnte dir weiter helfen.
    Viel Erfolg weiterhin

  4. #4
    Erstifragt
    Gast
    Hallo!
    Normal ja. Verfärbungen aufgrund Wasseraufnahme aus der Luft gibts zwar auch, aber denke mal nicht. Zum Versuchen zu ein bisschen Substanz etwas Wasser geben; wenn nichts passiert, dann sinds zwei (oder mehr...)
    Wie meinst du das mit normal ja? Also müssten auf jeden fall mind. 2 Anionen und mind. 2 Kationen sein? Oder reicht es wenn man nur 1 Kation und 2 Anionen hat?

    Wie meinst du das mit dem "ein wenig Wasser hinzugeben, wenn nichts passiert, dann sind es mehr"? Genauer bitte :P

    Gedöns? Farbe wär schonmal nicht schlecht.
    na...weiß

    ...Acetat...
    Dann mal die Esterprobe mit Ethanol und H2SO4 versuchen.
    und wie funktioniert diese?:blush:

    Könnte prinzipiell auch z.B. noch Zinkcarbonat drin sein - Rinmanns Grün könnte helfen.
    Carbonat war aber negativ
    Also, das Sprühen ist nicht normal, tritt aber meistens nur bei Magnesium auf.
    Welches Sprühen ??
    Außerdem ist Magnesium ja nicht drin mhm..sonst könnte nichts anderes noch passen?

    Oderwas könnte ich noch probieren^^

    Herzlichen DAnk noch einmal!:blush:

  5. #5
    Apothekerin Avatar von Kirsten
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    355
    Blog-Einträge
    2
    Apothekerin seit 2007
    Und es hat sich erst beim erhitzen mit der verd. HCl ganz gelöst. Könnte auf ein Sulfat hinweisen - allerdings sind alle möglichen Kation-Sulfat-Kombinationen leicht löslich!
    das kann ich nicht bestätigen! zB.: Bariumsulfat löst sich nicht so einfach!!!!
    Geändert von Kirsten (08.11.2010 um 21:20 Uhr)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von Thomas
    Registriert seit
    20.03.2010
    Beiträge
    225
    Pharmaziestudent seit 2010
    Ich denke er meint die Kationen die oben im Thread stehen.

    Zu den Anionen mal was ganz blödes, nimm doch mal ein wenig(!) Analysensubstanz und ein Magensiaröhre und verbrenn den Kram, bei einem schwarzen Rückstand testets du dann nochmal auf Oxalat, Carbonat und Acetat. Ist keinesfalls wirklich als Nachweis zu sehen, aber ich habe das manchmal gemacht

    Für weitere Hinweise wäre wirklich hilfreich zu wissen, ob deine Substanz schwerlöslich ist oder nicht, also musstest Du Aufschlüsse machen, immerhin hast Du wohl einen Sodaauszug gemacht. Was passierte bei der Fällung als Silbersalz, was bei einer Fällung als Hydroxid(sogar im Überschuss?Stichwort amphoter)?

    Der Thiocyanat-Test hingegen habe ich als recht zuverlässig in Erinnerung Kannst ja um sicher zu gehen einen FeF6 Komplex bilden und die Blutrote Thiocyanatlösung mit Fluoriden(im wässrigen, bitte im wässrigen! nicht im sauren!) mischen und gucken ob sich der Kram wieder entfärbt.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •