+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Ist die Hölle exotherm oder endotherm?

  1. #1
    Apothekerin Avatar von Kirsten
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    355
    Blog-Einträge
    3
    Apothekerin seit 2007

    Ist die Hölle exotherm oder endotherm?

    Hi Leute, ich hab da was lustiges geschickt bekommen und wollte euch daran teil haben lassen:

    Diese Frage war tatsächlich Bestandteil einer Zwischenprüfung im Fach
    Chemie an der University of Alabama.

    Zusatzfrage:
    Ist die Hölle exotherm (gibt Hitze ab) oder endotherm (absorbiert Hitze)?

    Die meisten Studenten begründeten ihre Meinung unter Bezug auf das
    Boyle'sche Gesetz (Gas kühlt sich ab, wenn es expandiert und erhitzt sich,
    wenn es komprimiert wird) oder mit einer Variante davon.

    Ein Student allerdings schrieb folgendes:
    Zuerst müssen wir wissen wie sich die Masse der Hölle über einen
    bestimmten Zeitraum hinweg verändert. Deshalb benötigen wir Angaben
    über die Rate mit der Seelen sich in die Hölle hineinbewegen und mit
    welcher Rate sie sie wieder verlassen. Ich denke, wir können mit
    ziemlicher Sicherheit annehmen, daß eine Seele, einmal in der Hölle,
    diese dann nicht mehr verläßt. Deshalb: Keine Seele verläßt die Hölle.
    Um zu ermitteln, wieviele Seelen die Hölle betreten, müssen wir die
    verschiedenen Religionen betrachten, die es heute auf der ganzen Welt gibt.
    Die meisten dieser Religionen legen fest, daß die Seelen all derjenigen, die
    nicht dieser Glaubensrichtung angehören, unweigerlich in die Hölle kommen.
    Da es mehr als eine Glaubensrichtung gibt und Menschen in der Regel nicht
    mehr als einer von ihnen angehören, können wir mit ziemlicher Sicherheit
    folgern, daß alle Seelen in die Hölle kommen. Bei den derzeitigen Geburts-
    und Todesraten können wir erwarten, daß sich die Anzahl der Seelen in der
    Hölle exponential vergrößert.
    Jetzt sollten wir auf einen Blick auf die Volumensänderung der Hölle werfen,
    da das Boyle'sche Gesetz besagt, daß Temperatur und Druck in der Hölle
    nur unverändert bleiben, wenn das Volumen der Hölle proportional
    zum Zugang neuer Seelen expandiert.

    Dies läßt uns jetzt zwei Möglichkeiten:
    1. Falls das Volumen der Hölle langsamer expandiert als der Neuzugang
    von Seelen, wird sich die Hölle unweigerlich aufheizen, bis sie explodiert.
    2. Falls es schneller expandiert als die Zunahme der Seelenanzahl,
    verringert sich die Temperatur, bis die Hölle einfriert.

    Was also trifft nun zu?
    Ziehen wir die Aussage Teresas in Betracht, die sie mir gegenüber im ersten
    Semester machte, 'eher friert die Hölle ein, als daß ich mit Dir schlafe'
    und außerdem die Tatsache, daß ich letzte Nacht mit ihr geschlafen habe,
    dann muß Annahme 2 zutreffen. Also bin ich sicher, daß die Hölle exotherm
    und bereits eingefroren ist.

    Die logische Konsequenz dieser Theorie ist, daß die Hölle zugefroren ist
    und deshalb keine neuen Seelen Aufnahme finden können. Somit bleibt
    nur noch der Himmel, womit auch die Existenz einer göttlichen Macht
    bewiesen ist... und das wiederum erklärt auch, warum Teresa letzte Nacht
    andauernd "Oh, mein Gott! Oh, mein Gott!" ausrief.

    DIESER STUDENT ERHIELT ALS EINZIGER DIE BESTNOTE.

  2. #2
    hausmeister Avatar von wundi
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    415
    Lustig, lustig Aber ich wusste noch nicht, dass man im Philosophiestudium auch Chemie hat. :P

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •