+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Wie wählt man den Studienorte aus?

  1. #1
    Tobi1996
    Gast

    Wie wählt man den Studienorte aus?

    Hallo liebe Pharmazeuten,

    ich werde 2016 mein Abi machen und für mich steht fest, dass ich gerne Pharmazie studieren will, nun stellt sich mir nur die Frage wo soll ich das tun?
    Deshalb wollte ich euch einfach mal nach euren Erfahrungen fragen( als Insider habt ihr da bestimmt einen besseren Überblick).
    Also ich habe zum Beispiel im Hochschulranking gesehen, dass FFM, Heidelberg und Freiburg gute Unis sind, aber nur weil das da drin steht, muss es ja nicht unbedingt so sein oder ?
    Außerdem hab ich gelesen, dass in Frankfurt nur 56% der Studenten das Studium in angemessener Studienzeit schaffen.(angemessen heißt glaub ich nur 1 Semester wiederholen.) Bedeutet das jetzt,dass die Uni schlechte Profs hat ?

    Also was ich bisher gelesen hab, würde mich Freiburg am meisten ansprechen, weil die recht neues Gerät haben sollen, nicht zu hart aussieben, man hat 6 Versuche für ne Prüfung ( anderswo hätte man wohl nur 2?) und die Profs seien menschlich auch super. In wie weit das stimmt, weis ich nicht und wie das an anderen Unis wirklich ist natürlich auch nicht.



    Nun also meine Frage, wo würdet ihr mir empfehlen zu studieren??
    Mir sind wie gesagt die oben genannten Punkte wichtig. Kein zu extremer Leistungsdruck( dass es nicht mehr wie in der Schule ist, ist mir klar), nette Profs, kein Gerät aus den 60ern und man sollte es schon in der Regelstudienzeit schaffen.

    Lassen wir bei dieser Diskussion mal die Auswahlgrenzen außen vor ;-).

    in diesem Sinne
    würde mich über ein paar antworten freuen

    Tobi

  2. #2
    Unregistriert
    Gast
    Du hast dich ja schon mal gut informiert. Im Grunde kannste viel mehr auch nicht machen. Guck dir an, wie die Regelstudienzeit an den Unis aussieht und wie viele Leute das erste Examen bestehen.

    Soweit ich weiß ist Frankfurt schon ganz gut, dass ca. die Hälfte der Studenten die Regelzeit nicht schafft ist durchaus normal.
    Heidelberg ist sicher eine gute Uni (für viele Fächer) und auch ne tolle Stadt.

    Mach die Entscheidung aber auch davon abhängig, wo du die nächsten Jahre leben möchtest und wie du dir das Stundentenleben so vorstellst.
    Kleine Städte wie Heidelberg bieten halt ein tolles Studentenleben, was du so in einer Großstadt eher weniger hast. Dafür bietet eine Großstadt dann halt auch wieder gewissen Annehmlichkeiten.

    Wenn man sich jetzt nicht gerade für die schlechtest Uni entscheidet, dann denke ich, dass es nicht wichtig ist wo man Pharmazie studiert. Man studiert nach einer staatlich geregelten Studienordnung - man lernt also überall das Gleiche. Ob da jetzt irgendwo ein besonders guter Prof ist oder nicht, bringt dir letztlich 0,nix.

  3. #3
    Unregistriert
    Gast
    Schonmal danke für die normale Antwort.

    Ist ein ein bisschen blöd , dass der Beitrag irgendwie zweimal geteilt wurde, weshalb ich jetzt in 2 verschiedenen Topics antworten muss

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Pharmazie Studienorte
    Von Unregistriert im Forum Pharmaziestudium Würzburg
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.05.2015, 12:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •