+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: was ist leichter

  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    Cool was ist leichter

    Ist das Bachelor Pharmazeutischenwissenschaften Program leichter als Staatexamen zu absolvieren ?

  2. #2
    Benutzer Avatar von Steph
    Registriert seit
    18.04.2012
    Beiträge
    56
    Pharmaziestudent seit 2012
    Leichter auf gar keinen Fall. Der Schwerpunkt liegt halt auf anderen Fächern. Wo man beim Staatsexamensstudiengang merkt, dass die Apotheken-Komponente schon sehr hoch ist, so wird der Bachelor sich eher mit Forschung, Herstellung und so beschäftigen. Du musst halt dabei bedenken, dass du mit einem Bachelor/Master-Abschluss keine Berechtigung hast, in einer Apotheke zu arbeiten, weil du ja keine Approbation kriegst (wie das mit Quereinsteigen aussieht, weiß ich nicht).
    Es ist also nach eigenem Interesse, ob es für dich leichter ist oder nicht, je nachdem ob du eher wissenschaftlich arbeitest/arbeiten willst oder eben auf der Berater-Ebene.

  3. #3
    Würde von Bachelor abraten, weil jede Klausurnote zählt, sprich man muss kontinuierlich für jede Klausur Vollgas geben und dann hat man auch noch Bachelorprüfungen (entspricht in etwa den StaatsExamensprüfungen vll ein bisschen weniger aufwendig), für die man wieder voll lernen muss. In Pharmazie Staatsexamen braucht man nur für StEx Prüfungen einmal gescheit zu lernen und auf Klausuren gibt es nur bestanden und nicht bestanden und die Klausurnoten sind daher vollkommen egal.
    Und ausserdem hat man die zusätzliche Möglichkeit in der Apo später zu arbeiten und einige Industriestellen stehen Pharmazeuten mit dem Stex offen, insb. in der Zulassung etc. wo man keinen Doktor braucht. Mit Bachelor / Master hätte man da schlechtere Karten.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •