+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Physikpraktikum im Pharmaziestudium

  1. #1

    Physikpraktikum im Pharmaziestudium

    Hallo, wisst ihr zufällig wie es ist,wenn man das Physikpraktikum im ersten Semester nicht
    abschliesst, weil man nicht rechtzeitig alle Protokolle unterschrieben bekommen hat, ob man das
    Praktikum im nächsten Jahr wiederholen darf oder ob man auch die ganze Physik Vorlesung samt Prüfung wiederholen muss,
    bevor man wieder ins Praktikum darf? Das heisst aber wohl auch das man ein Jahr aussetzen muss oder sich alles verschiebt,
    weil man ja nach dem dritten Semester in der semesterfreien Zeit auch wieder Praktikas hat? Es handelt sich um die Uni Hamburg,falls sich da einer auskennt:-). Leider kommen wir gar nicht zurecht im Physikpraktikum; ständig ist alles falsch in den Protokollen,und wenn man sie korrigiert hat ,ist immer noch alles falsch und wenn es ein Punkt ist ,der falsch gesetzt wurde....Wir sind leider weder Physik Asse noch besonders gut mit dem PC, daher ist auch die Auswertung sehr schwierig. Daher fürchte ich ,werden wir die Fristen nicht einhalten können,bis alles unterschrieben sein muss um den Praktikumsschein zu erhalten.
    Irgendwie ärgert es mich an Physik zu scheitern,obwohl die Chemieklausur bereits bestanden ist,und die anderen Fächer auch kein Problem sind:-( Aber was solls,das gehört halt dazu. Danke schonmal im Voraus:-)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.11.2009
    Ort
    Jork
    Beiträge
    403
    Apothekerin
    Fragt da doch am besten mal den Betreuer des Praktikums oder lest euch die Studienordnung durch.
    Aber ganz ehrlich, das ist absolut zu schaffen, auch ohne Physik-Ass zu sein.
    Setzt euch mal auf den Hintern und redet mit den Assistenten, wenn ihr Schwierigkeiten habt.
    Die sind zwar gerade in der Physik nicht immer ganz einfach, aber wenn man sich bemüht kann man auch vernünftig mit denen reden.
    Im Laufe des Studiums kommen noch viel schlimmere Protokolle auf euch zu als in Physik. :-)
    Geändert von Snaky_Millie (21.03.2014 um 13:34 Uhr)

  3. #3
    Ok, Danke:-) Ja nicht ganz einfach trifft es ganz gut...
    In welchen Fächern wird es denn noch schlimmer? Und was heisst schlimm genau; knifflige Berechnungen oder
    viiiel zu schreiben oder alles zusammen?:-) Vielleicht ist auch das ganze Studium nichts für mich, und wenn ich höre das es noch viiel schlimmer wird,dann überleg ich es mir vielleicht nochmal. Ich bin schon 17 Jahre raus aus der Schule,und schon ein älteres Semester; mir fällt das ganze doch schwerer als ich gedacht hätte,leider. Gut, mal sehen was sich noch erreichen lässt;-)

  4. #4
    Studi Avatar von Nachi
    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    820
    Pharmaziestudentin seit 2010
    PIA (Pharmazeutisch Instrumentelle Analytik) ist bei uns in Münster mit eines der grausamsten Fächer was Protokolle betrifft. Unglaublich viel und teilweise aufwändig auszuwerten. Wir waren zum Glück in dem Semester noch in Gruppen bis zu 8 Leute eingeteilt und konnten die Arbeit dann untereinander aufteilen. Seit dem aktuellen Semester ist das leider nicht mehr so. Vielleicht wurden die Aufgaben für das Praktikum auch immerhin etwas angepasst, aber nun muss jeder alleine die Protokolle schreiben. Für Organische Chemie fand ich es teilweise auch anstrengend. Und das ist quasi erst der Anfang .
    Geändert von Nachi (21.03.2014 um 17:06 Uhr)

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.11.2009
    Ort
    Jork
    Beiträge
    403
    Apothekerin
    Ok, Danke:-) Ja nicht ganz einfach trifft es ganz gut...
    In welchen Fächern wird es denn noch schlimmer? Und was heisst schlimm genau; knifflige Berechnungen oder
    viiiel zu schreiben oder alles zusammen?:-) Vielleicht ist auch das ganze Studium nichts für mich, und wenn ich höre das es noch viiel schlimmer wird,dann überleg ich es mir vielleicht nochmal. Ich bin schon 17 Jahre raus aus der Schule,und schon ein älteres Semester; mir fällt das ganze doch schwerer als ich gedacht hätte,leider. Gut, mal sehen was sich noch erreichen lässt;-)
    Die Protokolle im Techno-Praktikum im 7. sind fürchterlich (wobei sich das angeblich jetzt bessern soll), und in dem einen Biopraktikum im 6. Semester war es auch ein ziemlicher Aufwand. Nicht kompliziert, aber sehr viel. An den Rest kann ich mich grad nicht mehr so erinnern, hab's verdrängt. :-)

    Aber jetzt nicht gleich an dir zweifeln, im ersten Semester wirkt es alles immer noch sehr viel und unschaffbar, man schafft es aber trotzdem irgendwie, auch wenn man öfters kurz vorm durchdrehen ist. :-)
    Ich hab auch später mit dem Studium angefangen (7 Jahre nach dem Abi) und war (und bin) wirklich nie ein Genie in den Naturwissenschaften gewesen, trotzdem hab ich jetzt nur noch zwei Semester vor mir.

    Ich weiß noch, dass wir damals bei Physik auch wirklich genervt waren und ich in den Semesterferien noch mehrmals zu den Assistenten musste um Korrekturen abzugeben, aber geschafft haben es am Ende doch alle.
    Betreut das Praktikum immer noch Dirk ?
    Geändert von Snaky_Millie (21.03.2014 um 17:35 Uhr)

  6. #6
    Vielen Dank für die Antworten, das hat mich doch glatt wieder etwas motiviert:-)
    Ja, man hat so Phasen, wo man denkt das man es nie schafft; aber allzu früh sollte man auch nicht
    aufgeben. Find ich ja super, das Du schon bald fertig bist. Ich bin mir nicht ganz sicher, meine aber
    das der Betreuer tatsächlich so heisst:-)

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •