+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: jodsalbe schwarz und stinkend

  1. #1

    jodsalbe schwarz und stinkend

    hello, (hier sollte ein Absatz hin, aber meine Tastatur macht keine mehr) ich habe eigentlich wenig Berührungspunkte mit der Pharmazie/Chemie, aber gerade habe ich was beobachtet was mich mal interessieren würde zu erfahren und weil ihr das bestimmt am ehesten wisst würde ich gerne um Aufklärung bitten. Ich habe gerade gekocht und Kartoffeln geschnitten mit einem Pflaster mit betaisodona drunter um den Daumen. Pfannkuchen mit eiern hab ich auch gemacht, und als ich kurz darauf auf meinen Daumen gucke, sieht das pflaster aus wie verschimmelt, schwarz und ziemlich stinkend, ein bisschen erdig ^^ ich nehm mal an das Jod hat mit irgendwas reagiert, das pflaster war nämlich ansonsten ganz frisch. ich habs gegoogled aber da ist auch nichts hilfreiches bei rumgekommen. ansonsten ist die salbe noch haltbar und sah aus wie immer. faszinierend. was sagt ihr dazu?

  2. #2
    Studi Avatar von Nachi
    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    820
    Pharmaziestudentin seit 2010
    Vielleicht was von den Kartoffeln an die Finger bekommen und dann ist Stärke irgendwie mit durchgerutscht? Normalerweise wird es eher schön lila, aber falls das Pflaster nun auch andersfarbig war oder auch einfach nur so, könnte es eben einfach nur schwarz aussehen. Iod wird eben genau dafür benutzt: Um Stärke nachzuweisen.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •