+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Zinkoxidschüttelmixtur

  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    Zinkoxidschüttelmixtur

    Ich habe zinkoxischüttelmixtur geprüft ...kann mir jemand sagen was für gleichungen ich aufschreiben könnte. vielen vielen dank.

    Prüfung auf Identität
    :

    Prüfung A

    1g der Zubereitung wurden in einem Porzellantiegel mit 1g KaliumhydrogensulfatR erhitzt.
    Darüber wurde ein Filterpapier gehalten was getränkt war mit einer Mischung von 9,5ml einer wässrigen Lösung von Natriumpentacyanonitrosylferrat R (10g * l-1) und 0,5ml Piperidin R.

    Beobachtung: Das Filterpapier färbte sich blau.

    Prüfung B

    2ml der Prüflösung wurden mit 3ml Wasser R gemischt. Mit dieser Mischung wurde die Identitätsreaktion auf Zink durchgeführt.
    Der Lösung wurden drei Tropfen (0,2ml) konzentrierte Natriumhydroxidlösung zugesetzt.

    Beobachtung:
    Ein weißer Niederschlag entstand.

    Es wurden weitere 2ml konzentrierte Natriumhydroxidlösung R zugesetzt.

    Beobachtung:
    Der Niederschlag löste sich. Zugabe von 10ml Ammoniumchlorid-Lösung R

    Beobachtung:
    Die Lösung blieb klar.

    Dann wurde zwei Tropfen Natriumsulfidlösung R (0,1ml) zugesetzt.

    Beobachtung:
    Es entstand ein flockiger weißer Niederschlag.


    Prüfung C

    0,1g des bei der Herstellung der Prüflösung entstandenen Rückstandes wurde für die Identitätsreaktion auf Silicat verwendet.
    In einem Platintiegel wurde der Menge Substanz eine Spatelspitze Natriumfluorid R und einige Tropfen Schwefelsäure R hinzugefügt. Die Mischung wurde mit einem Kupferdraht zu einem dünnen Brei verrührt. Der Tiegel wurde mit einer Kunststoffplatte abgedeckt an der ein Tropfen Wasser hing. Der Tiegel wurde schwach erwärmt.

    Beobachtung:
    Ein weißer Ring bildete sich um den Wassertropfen.


    Prüfung auf Reinheit

    Alkalisch oder sauer reagierende Substanzen:

    2g der Zubereitung wurden mit 18ml kohlendioxidfreiem Wasser R versetzt. Die Mischung wurde filtriert. 5ml des Filtrats wurden mit 0,1ml Phenolphthalein-Lösung R versetzt.

    Beobachtung: Die Lösung ist rosa gefärbt.

    Die Lösung muss durch 0,15ml Salzsäure (0,1mol *l-1) entfärbt werden.

    Beobachtung: Die Lösung entfärbte sich.

    Wäre sie farblos, müsste sie durch Zusatz von 0,3ml Natriumhydroxidlösung (0,1mol *l-1), rosa gefärbt werden.

  2. #2
    Benutzer Avatar von der ostler
    Registriert seit
    07.10.2009
    Beiträge
    38
    Pharmaziestudent seit 2009
    Wie, was für Gleichungen ?
    Die Reaktionsgleichungen für die Nachweise vielleicht ?
    "Wieviel kostet das Gratiswochenende ?"

  3. #3
    Unregistriert
    Gast
    kannst du das ernsthaft nicht oder sollen hier lediglich andere für dich denken?

    Wofür hast du die Prüfungen gemacht? Gab es da keinen Betreuer oder so, der dir beim Erstellen der Gleichungen helfen könnte?

  4. #4
    Unregistriert
    Gast

    _________

    Was ist die frage???????

  5. #5
    Unregistriert
    Gast
    steht alles im Jander Blasius

  6. #6
    Unregistriert
    Gast
    ich habe alle Gleichungen inzwischen rausgefunden....nur die erste nicht also prüfung A ...hab herausgefunden dass es eine simon awe reaktion sein soll...als nachweis von glycerin. kann mir da jemand helfen?

  7. #7
    Unregistriert
    Gast
    darf ich dir ne chemiefrage stellen?
    ich habe ja zinkoxidschüttelmixtur geprüft, die aus zinkoxid, talkum, glycerol und gereinigtem wasser besteht. die prüflösung wird hergestellt indem man 5g Zubereitung mit 20ml verd. HCl fünf minuten kocht (um die chem. Reaktion in Gang zusetzen?). Nach dem erkalten wird filtriert . das Filtrat wird mit wasser R gewaschen und zu 25ml mit Wasser R ergänzt . Der Rückstand wird im Trockenschrank bei 105 Grad getrocknet und zur prüfung C (silicat) verwendet.
    die prüfung a ist die simon awe reaktion auf glycerol und da verwendet man zur prüfung die komplette zinkoxidschüttelmixtur. warum das? die filtration dient ja der trennung der unterschiedlichen stoffe in der lotion.... warum verwendet man für den zink nachweis das filtrat...und warum für den silicatnachweis (im talkum) den Rückstand?

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •