+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Atom und Elementarteilchen

  1. #1
    franzdiemaus
    Gast

    Atom und Elementarteilchen

    Hallo!
    Das kommt euch jetzt vielleicht zu banal vor, aber ich habe es immer noch nicht verstanden und will es ENDLICH verstehen
    Also:

    Man sagt ja, dass das Atom, das kleinste, nicht mehr zerlegbare Teilchen sei.
    und dann sagt man es besteht aus Protonen, Neutronen und Elektronen.

    Wie kann man sagen, dass etwas nicht weiter zerteilbar ist, wenn es noch aus etwas besteht( hier die Elementarteilchen)? Ich meine, dann ist es ja offensichtlich noch zerteilbar und zwar in diese Elementarteilchen...

    Ich hoffe, meine Frage ist klar und das Rätseln hat ein Ende :P

    danke!

    und wenn wir schon dabei sind: warum ist die Anzahl der Protonen automatisch auch die Anzahl der Elektronen?
    Definitionssache oder pure Logik?

  2. #2
    Benutzer Avatar von Gaia
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    98
    Pharmaziestudent
    Zitat Zitat von franzdiemaus Beitrag anzeigen
    Man sagt ja, dass das Atom, das kleinste, nicht mehr zerlegbare Teilchen sei.
    Hallo,
    genau da ist schon der Knackpunkt: Wer sagt das denn? Abgesehen davon: Unsere (Grund-)Elemente sind nunmal Atome und alles (Moleküle) baut darauf auf. So ist ganz allgemein unsere Definition von Materie: Kleinstes Bestandteil = Atom.

    Dass ein Atom wiederum aus mehreren Teilen besteht (Protonen, Elektronen, Neutronen) und diese ebenfalls aus noch kleineren Teilen bestehen, ist kein Widerspruch zu der Definition, dass Materie/Stoffe Atome als Grundbausteine haben.

    Ein guter Vergleich: Der Mensch besteht aus Organen (Vergleich: Materie aus Atomen), welche nicht weiter teilbar sind (sonst würdest du nicht leben können). Aber diese Organe bestehen ja wieder aus mehreren Zellen (Vergleich: Protonen, Elektronen, Neutronen).

    Man betrachtet immer nur einen Ausschnitt, wenn man solche Definitionen aufstellt, d.h. doch aber nicht, dass rund um diese Regel nichts weiter möglich ist.

    Und jetzt komme ich nochmals zu den Knackpunkt: Wer genau sagt denn, dass Atome nicht teilbar wären? Jahrzehnte/Jahrhunderte alte Definitionen, welche sich irgendwie in die Köpfe eingebrand hat?

  3. #3
    Labor-Zwerg Avatar von midget89
    Registriert seit
    18.11.2007
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    166
    Pharmaziestudent seit 2007
    Zur zweiten Frage: Da Atome elektroneutrale Teilchen sind muss die Anzahl der Protonen und Elektronen gleich sein, da jedes Proton eine positive Ladung darstellt und jedes Elektron eine negative Ladung. Im Gegensatz dazu sind Ionen geladen, da bei ihnen das Verhältnis Protonen:Elektronen nicht 1:1 ist.

  4. #4
    Apothekerin Avatar von 1981engelchen
    Registriert seit
    14.09.2010
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    392
    Apothekerin seit 2010
    Wer sagt das? --> Der liebe Demokrit war das mal vor viiielen viielen Jahren, der gesagt hat, dass Atome unteilbar sind (atomos = unteilbar). Damals wusste man es nicht besser. Und vor einigen Jahren hat man auch noch gelernt, dass es nach den Protonen, Neutronen und Elektronen nix kleineres mehr gibt. Heute ist man da auch schlauer. Also, also nur eine Frage der jeweiligen Zeit und des aktuellen Wissens :-) !

  5. #5
    Benutzer Avatar von Gaia
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    98
    Pharmaziestudent
    Ja, und der liebe Demokrit war auch derjenige, der sagte, dass die Seele eines Menschen aus Seelenatomen bestehe - auch sehr wissenschaftlich...

    Das Wörtchen Atom in seiner griechischen Bedeutung darf man einfach nicht zu streng sehen, wenn wir damit die Objekte beschreiben, welche wir heute gemeinhin als kleinste Teilchen unserer Materie bezeichnen. Was lernen wir daraus: Großes Fail dafür, dass man sich entschied dieses Atom-Wort zu verwenden. Hätte man einfach ein anderes Wort verwendet, würde heute sicher niemand auf der Demokrit-Definition und der Tatsache des unteilbaren und kleinsten Objektes rumhaken.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •