+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Wer studiert im 1. Semester in Berlin?

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    04.10.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    35
    Pharmaziestudentin seit 2011

    Wer studiert im 1. Semester in Berlin?

    Hallo zusammen!

    Es würde mich mal interessieren, ob hier jemand angemeldet ist, der zur jetzt in Berlin Pharmazie im ersten Semester studiert.
    Ich habe nämlich eine Gasthörerschaft und besuche die Lesungen.
    Wenn sich also jemand hier rum treibt, der seine Zeit ach in den Lesungen verbringt, würde es mich freuen, wenn derjenige oder diejenige entweder hier etwas rein schreibt, oder mir eine Privatnachricht schickt!

    Liebe Grüße

  2. #2
    Berlinerin
    Gast
    Ja, hallo, dann melde ich mich mal. Wie findest du es denn? Was bedeutet Gasthörerschaft? Du bist also nur in den Vorlesungen, nicht in den Praktika.
    Muss dich enttäuschen, bin noch nicht in Berlin, aber hoffentlich im nächsten Jahrgang! Darum interessiert es mich natürlich besonders, wie dir die Pharmazie in Berlin gefällt! Würde mich freuen, wenn du ein bisschen berichten könntest
    Was machst du sonst so, außer der Gasthörerschaft, jobbst du?

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    04.10.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    35
    Pharmaziestudentin seit 2011
    Hey Berlinerin!

    Also, ich fange erstmal mit der Gasthörerschaft an. Du hast es im Grunde richtig erfasst.
    Allgemein habe ich mich für die Gasthörerschaft an der FU angemeldet. Man zahlt (normalerweiße) um die 130€ für ein Semester und darf dann alle Lesungen der FU besuchen. Ich habe mich (vorerst) nur in die Lesungen für Pharmazue mit rein gesetzt, weil es mich nun mal in erster Linie interessiert!
    Wenn du dich etwas genauer über die Gasthörerschaft informieren willst, habe ich hier einen Link für dich: Infos: Neben- und Gasthörerschaft an der FU

    Also sehr viel kann ich dir über das Studium in Berlin noch nicht sagen, da ich es erst diese Woche angefangen habe (organisationsmäßig wars vorher nicht ganz machbar) und da wurde ich zum Teil erstmal etwas überrant. Was wohl daran lag, dass das Studium ja schon ca. 2 Wochen vorher angefangen hatte. Auch habe ich nicht alle Lesungen besucht, ich wollte es mit der Wissensaufnahme nicht übertreiben. ^^
    Insgesammt steht und fällt die Qualität der Lesungen ziemlich stark mit den Lehrern - aber das ist wohl immer so.
    Ich hatte hab heute zum Beispiel 2 Lesungen zu Mathe besucht. Die eine beinhaltete "statistische Metoden für Pharmazeuten" obwohl es eigendlich ziemlich einfach war (vom Thema her) habe ich teilweise echt nicht richtig verstanden, was der Dozent von mir/ uns wollte. Danach die Lesung war (glaube ich) algemein "mathematische Methoden für Pharmazeuten" und aobwohl die Rechenformeln und Regeln zum Teil um einiges komplizierter aufgebaut waren, habe ich da mehr verstanden.
    Wie ich deinem Namen entnehme, kommst du aus Berlin - ich würde dir fast vorschlagen, dich mal in die ein oder andere Lesung von Pharmazie rein zu setzen.
    Also für mich ist es sehr angenehm, vorallem weil man allgemein so ein wenig das Gefühl vom Studieren bekommt. ^^ Konnte mir darunter vorher auch nicht sehr viel vorstellen.

    Noch mache ich nichts neben der Gasthörerschaft, aber ich habe noch vor mir einen Nebenjob zu suchen - also irgendetwas auf 400€-Basis.
    Hatte mir vorher nichts gesucht, weil ich erst gucken wollte, wie so die Lesungen liegen und so weiter.

    Ich hoffe ich konnte dir etwas weiter helfen. Ich kann ja auch noch mal was schreiben, wenn ich etwas mehr erlebt habe. ^^

  4. #4
    Berlinerin
    Gast
    Ja gerne, schreib doch wie die dir die Uni insgesamt gefällt.
    Ich wusste gar nicht, dass man sich die Lesungen nur als Gasthörer anhören darf. Dachte immer da kann jeder reingehen, musst du da denn deinen Ausweis vorzeigen?

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    04.10.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    35
    Pharmaziestudentin seit 2011
    Joa, alles in allem gefällt mir die FU ganz gut (zumindest der Bereich der Pharmazie). Man hat zwar immer wieder mal in anderen Gebäuden Lesungen, aber die sind zumeist recht nahm beieinander und man kann in der Zeit zwischen den Lesungen ganz gut wechseln (wenn man das überhaupt mal muss). Etwa unpraktisch ist, dass die Mensa recht weit weg ist, von den Pharmazeutischen Gebäuden, aber wenn man insgesamt knapp 1 1/2 Stunden Zeit hat, ist das nicht unbedingt ein Problem. Außerdem gibt es im Institut für Pharmazie eine Cafeteria, die kann man dann auch in kleineren Pausen zwischen den Lesungen ohne Probleme hingehen. (Ich war allerdings selbst noch nicht drin :blush: ) Wie die Labore und so aussehen und ausgestadtet sind, kann ich natürlich nichts sagen.

    Na ja, wenn du nur MAL eine Lesung besuchen willst, dann kannst du dich auch ohne eine Gasthärercard in einen Lesungssaal setzen. Ich wurde noch nie nach dieser Gasthörercard gefragt und schätze auch nicht, dass es wirklich noch passieren wird.
    Aber wenn man mal eine Lesung besuchen will, die nur von wenigen Studenten besucht wird (weil es während des Praktikum ist, das jeweils nur die Helfte der Studenten besucht) könnte es schon von Vorteil sein, wenn man eine Gasthörercard hat. Und wichtig fand ich es für mich auch, die Gasthörercard zu haben, da ich ja wirklich nahezu alle Lesungen besuchen wollte.

  6. #6
    Berlinerin
    Gast
    Ach so interessant Vielleicht schaue ich mir noch die eine oder andere an, falls man sich heimlich reinschleichen kann. Fällt das denn auf, also wieviele Studenten sind das denn dann in etwa? Also insgesamt, und wieviele dann z.b. bei denen wo die Hälfte Praktikum hat.
    Hab gehört, dass es in Berlin 100 Pharmazieplätze gibt, das wäre ja schon ganz schön viel, aber mit der zeit kennt man sich vielleicht doch. bestimmt gehen auch gar nicht alle immer zu den vorlesungen, wenn es nicht verpflichtend ist.

    Aber eine andere Frage habe ich noch: Ich besitze ein Auto, gibt es bei den pharmazeutischen Instituten denn ausreichend Parkplätze? oder kommt man da nur mit dem Bus/U/Sbahn gut hin? hab nämlich keine lust, gleich meine ersten vorlesungen zu verpassen, weil ich eine halbe stunde einen parkplatz suchen muss.

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    04.10.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    35
    Pharmaziestudentin seit 2011
    Also insgesammt sind in Pharmazie ca. 60 - 65 Studenten.
    Wenn die Praktikas sind, währen dann noch ca. 30 Studenten in den Lesungen.
    Die Studenten unter sich kennen sich größten Teils schon. Ich wurde auch in den ersten 2 Wochen die ich mitgemacht habe öfter angesprochen, ob man mich nur übersehen hat, oder ob ich ein Nachrücker oder so bin.
    Natürlich sind nicht immer alle zu den Lesungen da, gerade die "Rand-Stunden" sind weniger besucht - da gehe auch ich nicht hin. :blush:
    Heute waren zum beispiel viele nicht da, weil in dieser Woche viele freie Tage sind zum vorbereiten auf die Chemie-Klausur.

    Also neben dem Institut für Pharmazie ist schon ein Prkplatz, der sieht aber meistens ziemlich voll aus. Und wie gut man in den Nebenstraßen parken kann, kann ich nicht sagen.
    Mich interessiert es nun auch nicht sonderlich, da ich nicht die Möglichkeit habe, mit dem Auto zur Uni zu fahren.

    Wenn du Interesse hast, ich hänge mal einfach den Stundenplan von Pharmazie mit an. (ich hoffe das klappt ^^)
    Aber erschrick nicht, auf den ersten Blick sieht das viel komplizierter aus, als es ist!
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  8. #8
    Berlinerin
    Gast
    Hey, danke für den Bericht!
    Der Stundenplan sieht tatsächlich alles andere als unkompliziert aus. Nach langem Betrachten glaube ich so einigermaßen daraus schlau zu werden.
    Wollte anfangs schreiben, es sieht ja gar nicht so schlimm aus - Mittwochs nur bis 12, Freitags nur bis 15 Uhr - aber dann ist mir aufgefallen, dass das ja höchstens die ersten 6 Wochen gilt. Die jetzige Woche ist dann fast komplett frei bis auf Freitag (wegen Klausur? ich hoffe, das ist nur die eine da am Freitag). Und dann gehts aber richtig los!! Jeden Tag bis 18 Uhr, oft, nein ich korrigiere mich, immer schon von 8 Uhr morgens an. Ja, so stellt man sich das vor...
    Was mich wundert, was ist das Colloquium, wieso geht es danach noch weiter (dachte, das wäre dann der Abschluss des Praktikums?) und wieso steht da mal am Montag Nachklausur (von Vorklausur habe ich nix gelesen :huh: ); gibt es übrigens zu jedem da erwähnten Fach eine Klausur am Semesterende?
    Fragen über Fragen...SORRY!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Tausch WS14 2. Semester Biete Marburg, will nach Berlin
    Von Becky im Forum Tauschbörse und Marktplatz
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.04.2014, 19:00
  2. Tausch 1 Semester, biete Uni Hamburg, suche Uni Berlin
    Von Unregistriert im Forum Tauschbörse und Marktplatz
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 16:20
  3. Tausch Studienplatz tauschen (Hamburg gegen Berlin, 2. Semester)
    Von Daowd im Forum Tauschbörse und Marktplatz
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.12.2011, 19:36
  4. Tausch tausche 1.semester berlin gegen münster WS 11/12
    Von diefreddy im Forum Tauschbörse und Marktplatz
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.08.2011, 20:27
  5. Wer studiert alles in FFM?
    Von Akiraya im Forum Pharmaziestudium Frankfurt am Main
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.08.2010, 15:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •