+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Masterstudiengänge

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.08.2010
    Beiträge
    1
    Pharmaziestudentin

    Masterstudiengänge

    Hallo,

    bei Apothekenadhoc gibt es einen beitrag zu masterstudiengängen in bonn und münster.

    http://www.apotheke-adhoc.de/Nachrichten/Apothekenpraxis/11724.html

    Hat schon einer Erfahrung? :huh:

  2. #2
    1,3,7-Trimethyl-2,6(1H,3H)-purindion Avatar von Willi
    Registriert seit
    15.11.2009
    Beiträge
    234
    Pharmazeut
    Hallo,
    wie in dem Artikel steht, ist dieses Angebot aus dem Diplom hervorgegangen. Als Pharmaziestudent bekommst du am Ende ja keinen akademischen Grad verliehen, sondern legst eine staatliche Prüfung ab. Willst du später mal promovieren brauchst du aber mind. ein Diplom. Auch bei Gehaltsverhandlungen kann ein Diplom oder Master garantiert einiges rausholen.
    Das Anfertigen einer Diplomarbeit wird für Pharmazeuten schon länger an vielen Universitäten angeboten. An sich nicht neues. Bonn und Münster bieten jetzt dafür den Master (anstelle des Diploms) an. Ich vermute mal, da wird sich (inhaltlich) nicht viel geändert haben, außer der Art (also Name) des Abschlusses (Master ist verglichen mit Diplom leicht "höher" anzusiedeln - bei Pharmazeuten ist das aber eigentlich irrelevant).

    Wenn die Anzahl der Plätze stimmen sollten, musst du wohl Pharmazeut an den jeweiligen Unis sein, damit du angenommen wirst (ich denke mal die werden bevorzugt genommen). Ansonsten kannst du ja weiterhin an "deiner" Hochschule das Diplom im praktischen Jahr machen (sofern du es möchtest).

  3. #3
    Benutzer Avatar von Gaia
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    98
    Pharmaziestudent
    Was ich sehr interessant finde, ist das dort der Master auch für Nicht-Pharmazeuten angeboten wird (dann halt regulär mit 4 Semestern). Das bedeutet im Klartext, dass man mittlerweile an folgenden Universitäten einen Master in pharmazeutischer Richtung machen kann:

    • Drug Research an der Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
    • Pharmazeutische Wissenschaften an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
    • Pharmaceutical Sciences an der Ludwig-Maximilians-Universität München
    • Arzneimittelwissenschaften an der Westfälische Wilhelms-Universität Münster


    Das ist aller sehr interessant für Leute, welche einen geeigneten Bachelorabschluss haben und ihren Master in Richtung Pharmazie machen wollen.

  4. #4
    hausmeister Avatar von wundi
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    415
    Masterabschlüsse mit pharmazeutischem Schwerpunkt gibt es auch noch mehr, z.B. in Pharmaceutical Medicine an der UDE (Uni Duisburg-Essen) oder Drug Regulatory Affairs (auch an der Uni Bonn). Wer etwas intensiver sucht, wird garantiert noch mehr Masterstudiengänge finden. Ob das jeweilige Landesprüfungsamt einen Teil dieser Zeit auf das praktische Jahr anrechnet steht auf einem anderen Blatt.

  5. #5
    Administrator Avatar von ooonja
    Registriert seit
    17.11.2007
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    629
    Apothekerin seit 2013
    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    Willst du später mal promovieren brauchst du aber mind. ein Diplom.
    Für Pharmazie ist das nicht der Fall - auch ohne Diplom (aber mit Staatsexamen) kann man promovieren.

    lg

  6. #6
    Benutzer Avatar von Lisbeth Svensson
    Registriert seit
    29.09.2008
    Beiträge
    89
    Pharmaziestudentin seit 2006
    Ja, das stimmt! Trotzdem es nicht verkehrt ist, ein Diplom zu machen. So kann man austesten, ob einem das eigenständige wissenschaftliche Arbeiten plus die alltäglichen Misserfolgserlebnisse überhaupt liegen. Lieber ein halbes Jahr sich quälen und dann wissen, dass es einem nicht liegt (oder Spaß macht :-)), als unerfahren an eine Promotion ranzugehen und diese dann frustiert hinzuschmeißen. Außerdem sehen es viele Profs sehr gerne, wenn ihre Doktoranden nicht mehr ganz so grün hinter den Ohren sind ;-)

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pancha
    Registriert seit
    24.08.2011
    Beiträge
    201
    Pharmazeut
    Hey, wollt mal fragen, ob jemand schon von dem neuen Masterstudiengang FOKUS Pharmazie in Würzburg berichten kann? Vielleicht auch andere Würzburger Studenten, die etwas mitbekommen haben?

    http://www.uni-wuerzburg.de/?id=86245

    Bin für Berichte jeder Art dankbar!

  8. #8
    Arbeitsloser Ben
    Gast
    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    Hallo,
    wie in dem Artikel steht, ist dieses Angebot aus dem Diplom hervorgegangen. Als Pharmaziestudent bekommst du am Ende ja keinen akademischen Grad verliehen, sondern legst eine staatliche Prüfung ab. Willst du später mal promovieren brauchst du aber mind. ein Diplom. Auch bei Gehaltsverhandlungen kann ein Diplom oder Master garantiert einiges rausholen.
    Das Anfertigen einer Diplomarbeit wird für Pharmazeuten schon länger an vielen Universitäten angeboten. An sich nicht neues. Bonn und Münster bieten jetzt dafür den Master (anstelle des Diploms) an. Ich vermute mal, da wird sich (inhaltlich) nicht viel geändert haben, außer der Art (also Name) des Abschlusses (Master ist verglichen mit Diplom leicht "höher" anzusiedeln - bei Pharmazeuten ist das aber eigentlich irrelevant).

    Wenn die Anzahl der Plätze stimmen sollten, musst du wohl Pharmazeut an den jeweiligen Unis sein, damit du angenommen wirst (ich denke mal die werden bevorzugt genommen). Ansonsten kannst du ja weiterhin an "deiner" Hochschule das Diplom im praktischen Jahr machen (sofern du es möchtest).
    Was ein Schmarn. Als ob es irgendjemand in der Apotheke juckt ob du nen Abschluss (sowie Titel) hast oder nicht ... da bekommste keinen Cent mehr für - warum auch? 5 Jahre Zellkultur mit Schmalspurthema qualifizieren dich nicht für die reale Welt ... Die einzige Position wo das interessant ist, ist die des Krankenhausapothekenleiters (neben Forschung usw.). Und selbstredend kann man auch mit Stex promovieren (siehe Medizin als Beispiel).

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •