Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Sklerose

  1. #1

    Sklerose

    Hallo, alle zusammen. Meine Großmutter hat ein Problem. Wir wissen nicht, wie wir mit ihrer Multiplen Sklerose umgehen sollen, denn sie hat sie. Ich habe über CBD-Produkte nachgedacht und darüber, wie nützlich sie sind. Aber ich bin nicht überzeugt. Ich mache mir Sorgen über die negativen Auswirkungen der Sucht. Hast du schon einmal ein CBD-Produkt verwendet? Ich danke dir im Voraus für deine Überlegungen.
    Geändert von I-Nanussen (27.04.2022 um 09:29 Uhr)

  2. #2
    Hallo! Ich möchte darauf hinweisen, dass die Diagnose von Multipler Sklerose schwierig ist. Es kann Wochen, Monate oder sogar Jahre dauern, bis man zu einem Ergebnis kommt. Denn die Symptome sind so vielfältig, und es gibt keine spezifischen Symptome, die nur diese Krankheit verursacht. Ich habe auch viel über CBD-Öl gehört und wie es bei einer Vielzahl von Beschwerden helfen kann. Ich glaube, dass es nützlich sein wird. Soweit ich weiß, ist CBD weder psychoaktiv noch macht es süchtig. Meine Mutter hatte mit den gleichen Problemen zu kämpfen, und wir haben vier Behandlungs- und Therapiephasen durchlaufen. Es wird behauptet, dass es Anti-Aging-Eigenschaften hat. Die dritte Option war die beste: Die Linderung der Symptome wird sowohl durch pharmakologische als auch durch nichtmedikamentöse Behandlungen erreicht. Physiotherapie, Ergotherapie, Bobath-Therapie und Hippotherapie sind Beispiele für die letztgenannten Maßnahmen. Außerdem ist eine Entzündung im Nervengewebe die Ursache für die Erkrankung, die vom eigenen Immunsystem des Patienten erzeugt wird. MS gehört zu den Autoimmunkrankheiten, weil sich das Immunsystem gegen den eigenen Körper richtet. Weitere Informationen findest du hier: https://purmeda.de/medizin-cannabis/...unerkrankungen . Außerdem möchte ich darauf hinweisen, dass viele Patienten mit Multipler Sklerose dank der modernen Behandlungsmöglichkeiten einen positiven Ausgang haben. Es ist jedoch unmöglich, mit Sicherheit zu wissen, wie die Prognose in jeder Situation aussieht
    Geändert von Carbonat (27.04.2022 um 12:45 Uhr)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.07.2018
    Beiträge
    265
    Hallo!

    Ist natürlich keine einfache Sache. Ich meine, wenn man sich informiert, dann kann man unterschiedliche Produkte finden. CBD kann da sicherlich etwas helfen. Jedoch muss jeder für sich entscheiden, sich am besten auch von einem Arzt beraten lassen.
    Auch ich habe mich online informiert und habe dabei dann auch echt gute Anhaltspunkte gefunden.
    Bin auch auf echt gute Quellen gestoßen.

    Auf der Seite http://www.zamnesia.com/de/2022-cali...minisiert.html habe ich mich dann auch zu den Seeds informiert. Die kann man sich auch echt gut kaufen und probieren.

    Aber wie ich bereits sagte, muss jeder für sich entscheiden.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2020
    Beiträge
    199
    Könntest du dich dazu schon schlaumachen?

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •