+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Kein Plan beim Kreuzen

  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    Kein Plan beim Kreuzen

    Hallo,
    ich fange so langsam an fürs Stex zu kreuzen. Ich habe noch eine größere Klausur vor mir in ein paar Wochen, deswegen noch nicht so intensiv.
    Wie viele Wochen habt ihr fürs Stex gelernt? Ich habe Angst, dass ich nicht mehr genug Zeit habe.
    Außerdem kommen die Themen teilweise extrem unbekannt vor. Bei einem Großteil der Fragen denke ich mir, habe ich noch nie was von gehört.
    Ist das normal? Ich schiebe gerade wirklich Panik, weil wenn ich die Fragen kreuze, kommt es mir so vor als hätte ich in den letzten paar Semestern nichts gelernt.
    Kann mir jemand ein paar beruhigende Worte zukommen lassen und mir bitte bitte versichern, das das normal ist und mit ein paar Wochen intensivem Kreuzen machbar ist?

  2. #2
    Hi, ja das ging mir bis vor kurzem genauso wie Dir. Letztes Jahr im August bin ich nachdem wir nur drei Wochen nach einer superschwierigen Klausur Zeit hatten für das Stex zu lernen in allen Fächern durchgefallen. Teilweise nur mit 1-8 fehlenden Punkten. Trotzdem war es ganz schön frustrierend und ich dachte, hättest Du besser mal nicht mitgeschrieben. Im Herbst wollte ich dann unbedingt früh anfangen zu lernen und hab es innerer Schweinehund sei Dank ..dann doch nicht gemacht. In der ersten Januarwoche hab ich mir dann ein Lernkonzept erdacht, und bin alle Stexfragen von 2008 bis 2018 durchgegangen. Alles was ich nicht verstanden hatte, habe ich mir aufgeschrieben. Für jedes Fach gab es eine Lernmappe. Und jeden Tag hab ich versucht ein Fach zu lernen, auch am Wochenende. Teils hab ich nur 100 Fragen pro Tag geschafft, und dachte das reicht nie. Und ehrlicherweise hab ich auch nie mehr als 55-60 Prozent geschafft. Ich weiss -echt schlecht:-). Aber das ganze Studium fällt mir auch extrem schwer. Naja ,Anfang März hab ich dann das Stex nochmal geschrieben und alle Fächer im 2. Anlauf bestanden. Nicht in Glanz und Gloria- aber bestanden...Für bessere Noten hätte ich wohl noch mehr als 11 Wochen lernen müssen. Es ist also machbar....Und selbst Physik( mein absolutes Angstfach- kann gar nicht rechnen, und hab wenig Physikverständnis) war schaffbar. Je nach Deinen Stärken würde ich Dir echt raten, viel Bio zu lernen- fand es war das mit Abstand umfangreichste Fach. Und in Chemie das Periodensystem auswendig lernen, das hat mir geholfen Punkte zu machen. Es gibt immer ein paar Fragen, wo steht das Element in welcher Schrägbeziehung zu xy...Am besten jedes Fach einzeln ausführlich lernen- das hat mir auch noch mehr geholfen,als alle Fächer gleichzeitig. Viel Glück und viel Erfolg!!!!!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Chancen beim AdH
    Von jack3 im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.04.2017, 19:28
  2. Kein Anschluss in der Ausbildung?
    Von Unregistriert im Forum PTA-Ausbildung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.08.2016, 09:48
  3. Kein Zimmer zum lernen
    Von Unregistriert im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.03.2015, 20:06
  4. Ohne PJ in Industrie kein Job dort?!
    Von Unregistriert im Forum Praktisches Jahr
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.07.2014, 16:59
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.02.2011, 16:42

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •