Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: E605 und Atropin

  1. #11
    Unregistriert
    Gast
    ich nochmal... ich habe gerade gelesen, dass Pancuroniumbromid curareähnlich wird und bei OPs eingesetzt wird...Muskelrelaxans. Beatmet werden muss, weil Zwerchfellatmg über motor. Endplatten auch beeinträchtigt wird, richtig?

    Gegenmittel ist Neostigmin z.B. Theoretisch könnte auch E605 als Gegenmittel wirken oder? Aber es wirkt irreversibel und deshalb wäre das weniger gut, richtig?

    Und stimmt es auch, dass Pancuroniumbromid in höheren Dosen auch wieder Parasymp. hemmt und damit Herzfrequenz steigt? Dagegen müsste Neostigmin eigentlich auch wirksam sein, auch wenn das dann während der OP nicht so einsetzbar ist, weil es ja die Muskelrelaxanseirkg. auch aufheben würde? Oder?

    Ich hoffe meine medizinlaienausführungen waren einigermaßen korrekt.
    VG

  2. #12
    1234
    Gast
    Was ist den/war denn gängiges Gegenmittel zu Curare? muss ja ein esterasehemmer sein. und wirkt dieser Hammer dann sowohl an Motor. Endplatten oder auch im Parasympathikus?
    Ebenfalls Neostigmin. Neostigmin ist ein kompetetiver Hemmstoff der ACh.-Esterase, wodurch es zu höheren Konzentration in den Synapsen von sowohl nikotinischen ACh.-Rezeptoren, als auch muskarinischen ACh.-Rezeptoren kommt.

    ich nochmal... ich habe gerade gelesen, dass Pancuroniumbromid curareähnlich wird und bei OPs eingesetzt wird...Muskelrelaxans. Beatmet werden muss, weil Zwerchfellatmg über motor. Endplatten auch beeinträchtigt wird, richtig?
    So ist es ;-)

    Gegenmittel ist Neostigmin z.B. Theoretisch könnte auch E605 als Gegenmittel wirken oder? Aber es wirkt irreversibel und deshalb wäre das weniger gut, richtig?
    Durchaus ja. Wieso verharrst du so auf deinem Parathion? ;-) Chemische Kampfstoffe à la Sarin, Soman, etc. wirken übrigens ähnlich wie Parathion. Zusätzlich zu Neostigmin bei der Narkose-Ausleitung könnte man übrigens Atropin o.ä. geben um parasympathische Nebenwirkungen zu vermeiden.

    Und stimmt es auch, dass Pancuroniumbromid in höheren Dosen auch wieder Parasymp. hemmt und damit Herzfrequenz steigt? Dagegen müsste Neostigmin eigentlich auch wirksam sein, auch wenn das dann während der OP nicht so einsetzbar ist, weil es ja die Muskelrelaxanseirkg. auch aufheben würde? Oder?
    Musste ich selber auch nachgucken, aber scheint so zu sein, dass Pancuronium auch (geringfügig) muskarinische ACh.-Rezeptoren blockieren kann. Zur Wirkung von Neostigmin s.o.


    Woher das Interesse auf diesem Gebiet? ;-)

  3. #13
    Unregistriert
    Gast
    Danke!
    Also ich studiere Bio auf Lehramt und arbeite gerade an einer Stunde für die Oberstufe. Da bin ich auf ein paar Ungereimtheiten gestoßen, was Atropin betrifft. deswegen suchte ich noch was anderes...
    und ich suche die passenden Gifte, zu denen ich Diagramme habe, die aber auch Bezug zur Medizin haben. ich habe von curare und e605 schöne Diagramme und kann das dann gut auf den medizinischen Bereich übertragen mit Neostigmin etc.


    vielen Dank nochmal!

  4. #14
    Unregistriert
    Gast
    und umgedreht Curare "gegen" E605 müsste auch gehen oder?

  5. #15
    1234
    Gast
    Theoretisch ja

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •