+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Ausbildungsinhalte

  1. #1

    Ausbildungsinhalte

    Guten Tag :-)

    ich werde in September meine PTA-Ausbildung in Frankfurt beginnen und da ich die Zeit vor der Ausbildung "sinnvoll" nutzen möchte,will ich mich mehr mit den Ausbildungsinhalten beschäftigen. Kann vielleicht jemand hier im Forum gute Bücher oder Internetseiten empfehlen (z.b. zu den Arzneipflanzen die man in der Ausbildung lernt.....etc.)?
    Oder kann jemand vielleicht erläutern ,welche Themen in Chemie und Mathe relevant sind ? Das wäre echt super . Danke im Vorraus. LG

  2. #2
    Benutzer Avatar von Sertuerner
    Registriert seit
    26.07.2011
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    60
    PTA seit 2011
    Also in Mathe bist du ganz gut dabei wenn du zumindest den Dreisatz und Prozentrechen gut drauf hast, da fast alles was da so vorkommt sehr viel damit zu tun hat.
    Chemie ist in der PTA-Ausbildung sehr umfangreich. Zum glück fängt man wirklich bei null an, also was sind Atome, Aufbau von Atomen und Molekülen etc.

    Ein gutes Buch... weiß nicht mehr so genau es gab so ein Buch mit namen Heilpflanzenführer oder so. Das weiß ich jetzt nicht so genau. Is ganz hilfreich jedenfalls beim Mikroskopieren. Ansonsten leg ich dir das Buch Fertigarzneimittelkunde von Martin Lehle und Ilg ans Herz; sehr hilfreich da Arzneimittelkunde, wie Chemie, sehr umfangreich ist.

    liebe grüße aus Paderborn

  3. #3
    danke für deine antwort. ich habe hier im forum einige beiträge gelesen und soweit ich dass mitbekommen habe wird man in der ausbildung verschiedene heilpflanzen sich einprägen müssen ...wie viele genau ? und welche? es gibs ja schon ne menge ^^
    wird man in chemie sich auch mit thermodynamik , le chatelier beschäftigen?

  4. #4
    Benutzer Avatar von Sertuerner
    Registriert seit
    26.07.2011
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    60
    PTA seit 2011
    thermodynamik , le chatelier kommen auf jeden fall vor. auch die orbitaltheorie und vieles was chem reaktionen angeht: Redoxgleichung, etc.

    Wie viele Heilpflanzen das nun sind weiß ich nicht. ich schätze so an die 100, wenngleich sicherlich nicht alle davon mikroskopiert werden, denke ich.
    Die Heilpflanzen, die relevant sind, sind diejenigen, die man nunmal auch in der Apotheke finden kann. also z.B.: Johanniskraut, Pfefferminz, Kamille, Sennesblätter, Baldrian, wermut, lindenblüten, eisenhut, zinnkraut und viele viele mehr.

  5. #5
    hmm ok danke :-)

    also ich habe diese seite hier gefunden : http://www.ausgabe.natur-lexikon.com/Arzneipflanzen.php
    glaubst du das ist von vorteil wenn ich die schon auswendig lerne???

  6. #6
    Apothekerin Avatar von 1981engelchen
    Registriert seit
    14.09.2010
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    392
    Apothekerin seit 2010
    Da sind auf den 1.Blick schon viele Pflanzen dabei, die du nicht "brauchst". Ausserdem nützt das Namen lernen allein ja nix. Man lernt ja den dt., den lat. Namen, die Drogenbezeichnung dt. und lat., die Inhaltstoffe, Indikationen usw. auch mit dazu... glaub das macht das Ganze nur chaotischer. Dann lern lieber Anatomie / Physiologie oder wiederhole die chemischen Grundlagen...

  7. #7
    Unregistriert
    Gast
    Das Buch "Fertigarzneimittelkunde" von Lehle und Ilg was schon erwähnt wurde ist wirklich gut.

    Wenn du dich eher näher mit den Pflanzen beschäftigen möchtest kann ich dir "Teedrogen und Phytopharmaka" von Max Wichtl empfehlen, darauf baut im Prinzip alles auf. Das Buch gibt es auch häufig in Büchereien, so dass man es sich auch ausleihen kann und zu Hause schon mal darin stöbern.
    Ansonsten kannst du wenn jetzt der Frühling, bzw. Sommer kommt schonmal damit anfangen Pflanzen fürs Herbarium zu sammeln, aus Erfahrung kann ich sagen, dass 1 Sommer dafür schonmal knapp werden kann wenn man nicht richtig intensiv sucht. Ich denke mal ein Herbarium wird an jeder Schule Pflicht sein, ansonsten kannst du ja einfach mal bei deiner anrufen und nachfragen. Wichtig ist, dass es Heilpflanzen sind und sie dürfen nicht unter Naturschutz stehen (außer du findest sie in deinem eigenen Garten oder dem von Verwandten oder Freunden). Dazu schreibst du dir am besten erstmal den normalen Pflanzennamen auf und was ansonsten enthalten sein muss erfährst du dann ja während der Ausbildung.

    Ich wünsch dir auf alle Fälle viel Glück und Spaß, die Ausbildung ist wirklich toll und interessant, aber man muss schon was dafür tun wenn man gut abschneiden möchte am Ende.

  8. #8
    Benutzer Avatar von Sertuerner
    Registriert seit
    26.07.2011
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    60
    PTA seit 2011
    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    .
    Ansonsten kannst du wenn jetzt der Frühling, bzw. Sommer kommt schonmal damit anfangen Pflanzen fürs Herbarium zu sammeln, aus Erfahrung kann ich sagen, dass 1 Sommer dafür schonmal knapp werden kann wenn man nicht richtig intensiv sucht. Ich denke mal ein Herbarium wird an jeder Schule Pflicht sein, ansonsten kannst du ja einfach mal bei deiner anrufen und nachfragen.
    An jeder Schule pflicht? Also bei uns mussten wir auch ein Herbarium zusammensammeln, wenngleich es dabei hieß, ein Herbarium sei nicht an jeder Schule pflicht. Außerdem muss man doch wissen welche Pflanzen dabei zu sammeln sind. Die geben eine Liste raus. Es gibt dann da "pflichtpflanzen", die man dann auf jeden Fall sammeln muss und wiederum andere, die man nicht pflücken darf, da sie unter Naturschutz stehen.

  9. #9
    Unregistriert
    Gast
    Zitat Zitat von Sertuerner Beitrag anzeigen
    An jeder Schule pflicht? Also bei uns mussten wir auch ein Herbarium zusammensammeln, wenngleich es dabei hieß, ein Herbarium sei nicht an jeder Schule pflicht. Außerdem muss man doch wissen welche Pflanzen dabei zu sammeln sind. Die geben eine Liste raus. Es gibt dann da "pflichtpflanzen", die man dann auf jeden Fall sammeln muss und wiederum andere, die man nicht pflücken darf, da sie unter Naturschutz stehen.
    Oh, dass es da so große Unterschiede zu geben scheint wusste ich nicht. Wir haben gesagt bekommen wir müssen 20 Heilpflanzen sammeln. Welche das sind ist völlig egal. Bei denen die in unserem Buch stehen ("Drogenkunde und mikroskopische Übungen" Löbenberg/ Löbenberg vom GOVI-Verlag) müssen wir keine Inhaltsstoffe, Anwendung aufschreiben und bei den anderen müssen wir darüber nachweisen, dass sie eine Wirkung haben.
    Deswegen hab ich auch gesagt, einfach mal bei der Schule anrufen, die können einem darüber ja Auskunft geben und dass man vorher schon was machen will hat bestimmt keine Schule was dagegen.

  10. #10
    danke für eure antworten.. ich werde dann bei der schule nochmal nachfragen , ob das Anfertigen eines Herbarium pflicht ist. :-)

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •