Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

Thema: Pharmazie-Studium unbeliebt?!

  1. #11
    Zitat Zitat von 1981engelchen Beitrag anzeigen
    3. Oh, da kommst du bestimmt an prima Drogen ran...
    Richtig. Vor allem wenn du den Leuten eigentliuch nur was von Teedrogen erzählen willst
    Und es ist schon auffällig, wie viele Leute alle Berufe, die es in einer Apotheke gibt, zusammenwürfeln.
    Hab außerdem auch schon festgestellt, das manche gar nicht wissen, das in der Apotheke die Salben etc. hergestellt werden, die man da vom Hautarzt verschrieben kriegt. Einer meinte ernsthaft zu mir, das er dachte, die Rezepte werden dann an irgendsoein Labor geschickt die das machen Hab ihn dann natürlich aufgeklärt und er meinte dann auch zu mir, dass er echt nicht gedacht hätte, das man sowas als Apotheker können müsse.
    Ich denke viele verbinden mit dem Apothekerberuf eher eine kaufmännische Ausbildung als ein doch sehr anspruchsvolles, naturwissenschaftliches Studium. Kriegt man ja auch ab und zu bei Erstis mit, die dann total schockiert von der ganzen Chemie sind

  2. #12
    Hm, irgendwie decken sich manchen Aussagen (und auch der Thementiel) nicht so sehr mit dieser Aussage der ABDA zum letzten Wintersemester 2010 (da gab es wohl einen Anstieg der Bewerberzahlen): Pharmaziestudium bei Abiturienten sehr beliebt (Quelle)
    Dort liest es sich so, als würden sehr viele Schüler wissen, dass man als Apotheker Pharmazie studieren muss und der Beruf hätte auch ein sehr hohes Ansehen...

  3. #13
    Erfahrener Benutzer Avatar von Thomas
    Registriert seit
    20.03.2010
    Beiträge
    225
    Pharmaziestudent seit 2010
    Zitat Zitat von erdlöwe Beitrag anzeigen
    Hm, irgendwie decken sich manchen Aussagen (und auch der Thementiel) nicht so sehr mit dieser Aussage der ABDA zum letzten Wintersemester 2010 (da gab es wohl einen Anstieg der Bewerberzahlen): Pharmaziestudium bei Abiturienten sehr beliebt (Quelle)
    Dort liest es sich so, als würden sehr viele Schüler wissen, dass man als Apotheker Pharmazie studieren muss und der Beruf hätte auch ein sehr hohes Ansehen...
    Ne die Aussagen stimmen schon, denn der Anstieg bei den Bewerbungen findet jetzt schon seit knapp 2 Jahren kontinuierlich statt. 2,4 Bewerbungen pro Studienplatz ist zwar NUR halb soviele Bewerbungen pro Platz wie bei den Human- oder Zahnmedizinern, aber immer noch viel. Im Vergleich mit Medizin mag es unbeliebt sein, aber es ist halt eine Frage der Relation.

  4. #14
    Apothekerin Avatar von 1981engelchen
    Registriert seit
    14.09.2010
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    392
    Apothekerin seit 2010
    Wenn jemand eine Ausbildung als PTA macht, dann heißt es er/sie sei Apotheker (nichts gegen PTA's).
    Ich denke, das liegt auch viel daran, dass die meisten den Beruf der PTA gar nicht kennen. In der Apotheke arbeiten halt Apotheker und fertig, so wird es ja auch in der breiten Öffentlichkeit dargestellt --> "Zu Risiken und NW fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker". Als ich PTA gelernt hab, hab ich beinah im Halbstundentakt erklären müssen, was das ausgesprochen heisst (die meisten meinten ich würde Physikalisch technische Assistentin werden) und was man da nachher macht.

  5. #15
    Auch wenn das Thema älter ist möchte ich trotzdem hier schreiben.Das Studium an sich ist schwer und nicht wirklich so beliebt wie Medizin.Ärzte werden immer mit Dr. angeredet auch wenn sie nur Dipl.Med. sind.Ich als PTA finde die ganzen Halbwahrheiten,die verbreitet werden schlimm.Die ganzen Gesundheitssendungen und Pillen,die ich im Fernsehen kaufen kann.Desweiteren regen sich die Apotheken über die ewige negative Berichterstattung hintergangen z.B gab es heute wieder so einen blöden Artikel von RBB über Reiseapotheke. Klar braucht nicht jeder alles kaufen,aber deswegen berat ich ja den Kunden um festzustellen was er wirklich braucht.Solche Artikel untergraben wirklich die Beratung wie ich finde.Ich finde es auch vollkommen fair eine Apothekenumschau zu verteilen,denn es gibt auch solche Sendungen wie "Hauptsache Gesund".Ältere Patienten gerade hier in Thüringen haben uns immer wieder wegen der Zeitschrift belästigt.Also jeden hier soll klar werden wir werden es in Zukunft nicht leicht haben uns durchzusetzen.Bin aber trotzdem mit der Berufswahl zufrieden.Die Horrorgeschichten und der schlechter werdende Ruf tun ihr übriges für die Bewerberzahlen. Ist aber auch gut,weil dann bekommt man eher den Studiengang.

  6. #16
    Studi Avatar von Nachi
    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    937
    Pharmaziestudentin seit 2010
    Da finde ich den Ruf des Mediziner-Studiums als "Schluffi-Studium" doch schlechter ^^. In jeder Branche wird rumgenölt. Das macht man nur bei den Apothekern mehr publik, weil...tja...Apotheken sind eben doch für viele eher wie ein Geschäft. Wie Schlecker. Natürlich denkt nicht jeder so, ich weiß. Aber so wird das ganze dann aufgezogen. Und eigentlich sagen die Bewerberzahlen doch was ganz anderes aus. Wenn ich das richtig sehe gibt es immer noch mehr Bewerber als Studienplätze für Pharmazie. Und der NC ist mMn doch auch deswegen da, dass nicht ganze Horden den Studiengang belegen, weil dann auch im Labor dafür gar kein Platz ist. Genauso ist es doch auch bei Medizin. Wobei viele von Pharmazie zu Medizin wechseln, weil es eben um so vieles einfacher ist.
    Aber du hast schon recht @engelchen. Hast du 'nen Arzt, ist er sofort "Herr/Frau Doktor". Bist du 'nen Dr. rer. nat. als Apotheker, juckt das doch keine Sau.
    Ich stöhne und seufze auch häufig wegen des Studiums, weil ich manchmal das Gefühl des Bullemie-Lernens habe (ist mir erst heute wieder untergekommen -.-). Und trotzdem ist es ein schönes Studium. Wer gerne im Labor arbeitet und sich für naturwissenschaften interessiert, der kann daran auch Spaß haben. Und wer sich nicht von den medien belabern lässt und Polemiken auch als solche hinnimmt, der wird sich dann wohl auch für diesen Studiengang entscheiden.

  7. #17
    Erfahrener Benutzer Avatar von XxJonnyLPxX
    Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    110
    Pharmaziestudent seit 2011
    ich glaube auch, dass viele nicht mal wissen, dass man am Ende des Pharamziestudiums Apotheker ist... Viele denken dann eher an die Pharmaindustrie...und die genießt nun wirklich keinen guten Ruf bei vielen (Bzw vor allem die "geldgierige" Pharmalobby...)

    Würde aber auch nicht sagen, dass das Studium unbeliebt ist... ansonsten müsste ich mit 2,0 nicht um einen Platz zittern...
    Auf dem Weg nach oben!

  8. #18
    Unregistriert
    Gast
    Hey XxJonnyLPxX,

    ich glaube nicht, dass die meisten nicht wissen, dass sie dann Apotheker werden. Es ist eher genau umgekehrt. Das zeigen dann auch die prozentualen Beschäftigungszahlen: 80% gehen in die Apotheke, weil sie da von Anfang an hinwollten und der Rest ist verteilt, von der Uni, über die Bundeswehr bis hin zu Pharmaindustrien und so weiter.
    Und dass die in der Pharmaindustrie einen schlechten Ruf haben, glaube ich auch nicht. Ich z.B. habe vor, später nicht in einer Apotheke zu arbeiten, nicht weil mir das nicht gefällt, sondern, weil das wirklich zum großen Teil kaufmännisch ist, natürlich musst du Salben herstellen und bei Beratungen alles parat haben, aber kein Mensch fragt dich dann noch nach dem chemischen Mix dahinter und das macht mir ja so Spaß an der Arzneimittellehre.
    Ich sage das alles deshalb, weil ich ein Praktikum in der Apotheke und ein Praktikum in einer Pharmaindustrie (Boehringer) hatte. Vllt darf ich ja jetzt noch kein Urteil fällen, ich bin ja noch nicht mal Student, hoffe aber diesen WS auf einen Platz. Ich muss übrigens auch zittern, ich hab 1,9:s. Aber wer zittert schon nicht
    lg

  9. #19
    Erfahrener Benutzer Avatar von XxJonnyLPxX
    Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    110
    Pharmaziestudent seit 2011
    ja ich meinte auch nicht die Meinung derer die sich dafür interessieren..sondern die der restlichen Bevölkerung... ich glaube schon das sich die meisten schon soweit vorbereiten, dass sie wissen was sie so erwartet wenn sie studieren/ studiert haben... bzw haben enen Berufswunsch...
    Auf dem Weg nach oben!

  10. #20
    Studi Avatar von Nachi
    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    937
    Pharmaziestudentin seit 2010
    Bevor ich meine Ausbildung zur PTA angefangen hatte, wusste ich noch nicht einmal etwas von dieser Bezeichnung. Für mich waren es bis zu dem Zeitpunkt alles Apotheker...irgendwie ^^.

Ähnliche Themen

  1. Pharmazie Studium
    Von Unregistriert im Forum PTA-Ausbildung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.09.2016, 18:24
  2. Pharmazie-Studium in Berlin
    Von isaackim95 im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.10.2015, 19:55
  3. Pharmazie studium und Arbeiten
    Von Unregistriert im Forum Allgemeines zur Pharmazie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.02.2015, 18:46
  4. Pharmazie oder Chemie Studium
    Von Unregistriert im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.02.2015, 00:21
  5. Pharmazie-Studium in Saarbrücken
    Von RebirthTime im Forum Pharmaziestudium Saarbrücken
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.02.2011, 17:12

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •