+ Antworten
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 51

Thema: Pharmazie studieren mit Kind

  1. #21
    Unregistriert
    Gast
    Halli Hallo
    wie kommt ihr denn nach der Uni eig zum lernen??
    da man mit kind sich ja nicht sofort an den schreibttisch setzen kann oder ist das im studium auch nicht jeden tag wichtig,so das man sich paar abende frei nehmen kann vom lernen ?
    Denke man muss jeden abend nach der uni noch ca 2std lernen oder lieg ich da falsch??

  2. #22
    Unregistriert
    Gast
    schade das es zur keiner antwort kommt..ich habe nämlich zwei kinder 5 und 3 ..und würde total gern pharmazie studieren.
    nur wie bekomme ich das unter enen hut??deshalb brauche tipps wie ihr das jeden tag nach der uni macht

  3. #23
    ich hab zwar kein kind, lerne aber fürs pharmaziestudium keine 2std am tag
    Nur in der Klausurenphase halt eigentlich durchgehend.

  4. #24
    Unregistriert
    Gast
    Ich habe im 4. Semester meine Tochter bekommen, habe Pharmazie studiert, der Kindsvater Medizin im 6. Semester. Ich habe das Studium trotz kurzzeitigem Ausfall während der 6 Wochen nach der Geburt in der Regelstudienzeit abgeschlossen. Das war kein großartiges Drama. Wir haben in Greifswald studiert. Die Kleine war des öfteren mit im Hörsaal und in der Mensa. Sie war es von klein auf gewohnt dort still sein zu müssen. Das ging gut.
    Damals war es so, fürs Kind bekam ich Wohngeld, Erziehungsgeld- wäre sie älter gewesen hätte sie Sozialhilfe bekommen, außerdem gabs Unterhaltsvorschuß, da der Vater ja auch noch nix verdient hat - und Kindergeld. Wir haben in Greifswald studiert und ich würde alles immer wieder genau so machen.

    VG Anja

  5. #25
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.11.2009
    Ort
    Jork
    Beiträge
    403
    Apothekerin
    schade das es zur keiner antwort kommt..ich habe nämlich zwei kinder 5 und 3 ..und würde total gern pharmazie studieren.
    nur wie bekomme ich das unter enen hut??deshalb brauche tipps wie ihr das jeden tag nach der uni macht
    Wie willst du das denn überhaupt tagsüber machen ? Man ist ja meist von morgens bis abends in der Uni und ins Labor kann man die Kinder nicht mit nehmen.
    Bei uns hatte eine Mutter mit drei Kindern mit angefangen und hat schon nach ein paar Wochen wieder aufgehört, weil das mit der Kinderbetreuung doch nicht geklappt hat. Vor allem wenn das Kind mal krank wird und betreut werden muss. Bei uns darfst du in einigen Veranstaltungen mit Attest nur zwei Mal im Semester fehlen.

    ich hab zwar kein kind, lerne aber fürs pharmaziestudium keine 2std am tag
    Kommt wohl immer aufs Vorwissen und auf den Lerntypen an, find ich pauschal also schwer zu sagen.
    Wenn man regelmäßig nacharbeiten will, muss man mehr als zwei Stunden pro Tag rechnen.

  6. #26
    Unregistriert
    Gast

    Beitrag

    Hi,

    auch ich möchte gern berichten, wie ich das Pharmazie-Studium mit Kind auf die Reihe bekomme. Ich habe mit 27 Jahren, nachdem ich ein paar Jahre als PTA gearbeitet habe, das Studium begonnen. Meine Tochter war zu dem Zeitpunkt drei. Mittlerweile bin ich 30 Jahre und habe das 7. Semester in der Regelstudienzeit jetzt abgeschlossen. Ich studiere in Hamburg, wohne allerdings in Schwerin und pendle daher täglich. Ich bin alleinerziehend, habe allerdings guten Kontakt zum Vater des Kindes und seiner Familie. Aus finanzieller Sicht, würde ich sagen, sollte es kein Hindernis sein das Studium zu beginnen. In dem Alter bekommt man ja elterunabhängiges Bafög, was in meinem Fall auch den Höchstsatz bedeutet. Die Kosten für den Kitaplatz übernimmt bei dem Einkommen die Stadt und zusätzlich habe ich Wohngeld beantragt. Hinzu kommt der Unterhalt für die Lütte vom Vater. Die Studiengebühren lasse ich stunden.
    Die Betreuung meiner Tochter ist zum Glück auch gut geregelt. Bei einem Studium mit Kind ist es wirklich wichtig, dass man viele Personen in seinem Umfeld hat, die sich mit kümmern. Ohne die Familie wäre ich vollkommen aufgeschmissen. Gerade in den Wochen wo die Labortage sehr lang sind, bin ich froh, wenn die Lütte zum Beispiel abends beim Vater oder der Oma unterkommt. Das bedeutet natürlich auch viel Verzicht, sowohl für mich als Mutter, als auch für meine Tochter. Gerade wenn die Beziehung sehr eng ist.
    Mit dem Lernen ist es natürlich nicht ganz so einfach. Der Zeitaufwand ist enorm, gerade was Protokolle schreiben angeht. Zum Lernen komme ich häufig nur während der Zugfahrten, am Abend, wenn die Lütte im Bett ist oder an meinen kinderfreien Tagen. Aber es ist alles machbar. Allerdings muss ich zugeben, dass ich es mir nicht vorstellen kann das Studium mit zwei Kindern zu händeln. Aber auch an meiner Uni kenne ich 2 Mütter mit zwei Kindern, die das auch irgendwie geregelt bekommen.

  7. #27
    Unregistriert
    Gast
    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Ich habe im 4. Semester meine Tochter bekommen, habe Pharmazie studiert, der Kindsvater Medizin im 6. Semester. Ich habe das Studium trotz kurzzeitigem Ausfall während der 6 Wochen nach der Geburt in der Regelstudienzeit abgeschlossen. Das war kein großartiges Drama. Wir haben in Greifswald studiert. Die Kleine war des öfteren mit im Hörsaal und in der Mensa. Sie war es von klein auf gewohnt dort still sein zu müssen. Das ging gut.
    Damals war es so, fürs Kind bekam ich Wohngeld, Erziehungsgeld- wäre sie älter gewesen hätte sie Sozialhilfe bekommen, außerdem gabs Unterhaltsvorschuß, da der Vater ja auch noch nix verdient hat - und Kindergeld. Wir haben in Greifswald studiert und ich würde alles immer wieder genau so machen.

    VG Anja
    Darf ich fragen wie du es geschafft hast den Mutterschutz zu übergehen und an den Praktika teilzunehmen? Hier in Frankfurt wäre das schlicht unmöglich (was ich eigentlich auch richtig finde).

  8. #28
    Unregistriert
    Gast
    Das muss ja ein erstaunlich intelligenter Säugling gewesen sein, der wusste, dass er während der Vorlesungen ruhig zu sein hat...

  9. #29
    Unregistriert
    Gast
    Ich habe 2 Kommilitonen die ein Kind haben, 2 und 4 jahre alt. Die eine bekommt das recht gut hin, während dem Labor kümmert sich der vater ums kind, ich weiß leider nicht genau was der so macht. Sie muss jetzt zwar ein semester dranhängen weil sie OC wiederhohlen muss, aber das macht bei uns sowieso jeder zweite, und ich glaube sie hat sogar nur kanpp nicht bestanden.
    Bei der anderen läuft das alles so garnicht gut. Ihr Mann studiert medizin und hat sich schon vor langer zeit von der regelstudienzeit verabschiedet, sie hinkt auch schon ordentlich hinterher. Fast jeden Termin den sie fehlen darf fehlt sie auch, und Klausuren laufen meistens eher schlecht.

    Man kann sich bestimmt jeden abend 2h mit dem studium beschäftigen, in den ersten semesterwochen ist das aber oft nicht nötig. zum ende des semesters kommt es dann aber oft schlag auf schlag und manchmal frage ich mich wann ich denn eigentlich noch schlafen soll. andererseits bin ich auch noch in regelstudienzeit, wenn man mal ein semester trocknet entspannt sich die situation direkt sehr. und das ist wirklich keine schande, ich denke ich werde mir das auch nochmal irgendwann gönnen

  10. #30
    Unregistriert
    Gast
    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Darf ich fragen wie du es geschafft hast den Mutterschutz zu übergehen und an den Praktika teilzunehmen? Hier in Frankfurt wäre das schlicht unmöglich (was ich eigentlich auch richtig finde).
    Ein Praktikum durfte ich nicht mit machen, das mußte ich im folgenden Semester nachholen. Das war aber kein Problem. Das Kind kam super günstig, ich wurde vor den Sommersemesterferien schwanger, durfte dann nur das eine Praktikum im Wintersemester nicht mit machen, die Kleine wurde dann Ende Januar direkt vor den Semesterferien geboren und nach den Semesterferien war der Mutterschutz dann schon fast um.

+ Antworten
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wo Pharmazie studieren?
    Von book im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.05.2015, 12:49
  2. Pharmazie studieren und pendeln?
    Von Bianca_Gast :) im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 28.01.2014, 09:54
  3. Studium mit Kind/pro Semester ein Jahr studieren?
    Von Nora27 im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.08.2012, 09:51
  4. Wo soll ich Pharmazie studieren?
    Von Chemma im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.01.2011, 21:47
  5. Pharmazie studieren?
    Von Ricooo im Forum Pharmaziestudium
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.01.2011, 21:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •