hallo

  1. linchen(:
    linchen(:
    Also erst einmal Hallo. (: ich fange einfach mal mit ein paar fragen an. in welchem semester bist du denn jetzt genau ? wieso hast du dich für Pharmazie entschieden ? und falls du schon länger studierst; wie gefällt dir das Studium ? findest du es sehr anstrengend oder kommst du gut damit klar ? die anderen fragen kommen dann später noch ? ich weiß; solche fragen findet man auf vielen anderen community seiten auch. aber irgendwie ist es schon schön, wenn man dann mal auch Meinungen von mitstudierenden an der selben uni erhält. Dankeschön im vorraus.
  2. mitff
    mitff
    Es ist eigentlich erschreckend, wer heutzutage Pharmazie studieren darf. Habe von einiges Profs gehört, dass dieses Jahr sogar Leute mit 2,7-2,8 Abi reinkommen und denen das gar nicht gefällt. Da wird einiges ausgesiebt werden, das kann ich euch sagen. Kann ich aber verstehen, dass einige Professoren einfach keine Lust darauf haben, 200 Klausuren zu kontrollieren, wenn 150 davon mit einer 5 bewertet werden müssen, weil einfach die Grundvoraussetzungen (gute Ausbildung am Gymnasium) nicht da sind. Halle macht das doch eh nur, damit die Zahlen stimmen und das Geld fließt, nach dem ersten Semester werden rund 40% nicht mehr Pharmazie studieren, ganz einfach. Also wenn ihr in der Schule nicht mindestens 13 Punkte in Chemie und Mathe hattet, gute Nacht!
  3. linchen(:
    linchen(:
    in welchem Semester bist du denn momentan ? ich habe auf der seite hochschulstart.de auch schon nachgelesen, dass da bis 2, 9 jeder reingekommen ist. ich selbst war schockiert und hatte am anfang bedenken, ob ich mit meinem schnitt überhaupt reinkomme ( und ich hatte ein einser abi ). da ich aber erst ins 1. Semester reinkomme, kann ich das nicht beurteilen mit der Durchfallquote. da müsstest du mehr Ahnung als ich haben.
  4. mitff
    mitff
    hey,
    ich bin jetzt im 6. Semester. Es wird ja immer behauptet, dass man das schaffen kann, wenn man nur will usw., aber so einfach ist das leider nicht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man die 4 Jahre schafft, wenn man Tag und Nacht lernen muss, um den Anschluss nicht zu verlieren. Da wird man doch verrückt
    2,9 ist schon heftig und in unserer Fakultät werden auch Stimmen laut, die für mehr Qualität statt Quantität sind. Die Betreuung wäre natürlich viel besser, wenn wir nicht jeden aufnehmen würden und uns auf vielleicht 100 Studenten konzentrieren könnten. Außerdem ist es immer schwer, die Gruppe in den Seminaren "zusammen zu halten", also sicher zu stellen, dass die weniger Guten nicht den Anschluss verlieren und die Guten auch tatsächlich etwas lernen und alle gut für die Klausur vorbereitet sind. Ich denke, ich spreche für die Mehrheit, wenn ich sage, dass die Leute, die wirklich ein 2,7 2,8 2,9 Abi haben, es sich gut überlegen sollten, ob sie sich das antun wollen. Der NC sollte in erster Linie sicherstellen, dass die Studenten einigermaßen auf dem gleichen Level sind und wenn manche ein Einserabi und manche fast ein Dreierabi haben, kann das nicht der Fall sein. Das ist auch der Hauptgrund, Halle im Vergleich einen schlechteren Ruf hat: Wenn man sich Münster oder das benachbarte Leipzig anschaut, liegt der NC immer mindestens bei 1,6 1,7. Der Stoff kann schneller und besser behandelt werden, die Durchfallquoten sind niedriger, Abbruchquoten ebenso.
  5. linchen(:
    linchen(:
    na dann wünsche ich dir noch viel " spaß " und vor allem gute Ergebnisse weiterhin. ehrlich gesagt kann ich das, was du gerade geschrieben hast vollkommen nachvollziehen. ich konnte mir das auch nicht erklären, aber das Geld ist ja doch immer so ein punkt, der ganz schön entscheidend geworden ist. die uni braucht es anscheinend. aber wirklich besser wird es dadurch nicht. naja am mittwoch werde ich dann meine ganzen 169 Mitstudenten in Pharmazie sehen. aber ganz schön mutig ist man schon, denn die fast dreier Abiturienten wissen ja, dass es den nc gibt und dass der sich im einser Bereich befindet. ach, vieles ist so kompliziert und eigentlich auch ganz schön seltsam. ich weiß nicht, wie sich das diese leute dann vorstellen. am ende muss jeder für sich selbst entscheiden, was er will und was er tut. wer am ende übrig bleibt, das werden wir dann nach einiger zeit sehen können. (;
  6. Kaini
    Kaini
    Ich muss jetzt wirklich mal die Leute in Schutz nehmen, die die Schulzeit mit einem 2,7ner Abi abgeschlossen und Chemie abgewählt haben, zu denen auch ich gehöre . Vorab, ich komme jetzt gerade ins 5. Semester. Und so vergleichbar ist das Abitur nun auch wieder nicht, denn ich habe auch zahlreiche Leute erlebt, die ein 1,..-Abi hatten und man sich in Gesprächen oft fragte, wer zum Geier denen die 15 Punkte hinterher geworfen hat. Überhaupt das Abitur zu machen und die Note, die am Ende rauskommt, ist auch immer ne Sache der persönlichen Förderung und der Umstände ^^.Und trotzdem man sicherlich nachvollziehbar stolz auf ein gutes Abiturergebnis und ein noch besseres Studienergebnis sein kann, sollte man auch immer nach rechts und links gucken und den Blickkontakt zum Boden nicht verlieren . Nicht umsonst sind Apotheker (leider) als überheblich verschrien, denn genau das passiert einigen im Studium.


    Ja, wir waren manchmal zuviele, aber das ist einem doch klar wenn man nach Halle geht. Und Ausreißer hat man an jedem Studienort und so ziemlich in jedem Studiengang. Da brauch man sich nix vormachen.
    Und eben diese, die da fehl am Platze sind, verabschieden sich relativ schnell und das sind nicht nur diejenigen mit nem schlechteren Abitur, sondern die, denen die Motivation fehlt (und/oder die Fähigkeiten).
  7. linchen(:
    linchen(:
    Du, ich glaube, dass du uns etwas falsch verstanden hast. Ich will mit all den Sachen, die ich geschrieben habe, nicht behaupten, dass ein 2, 7 Abiturient zu blöd ist, um Pharmazie zu studieren. Fakt ist aber, dass Pharmazie ( Medizin, Zahnmedizin ) NC Studiengänge sind und man da nun mal MEISTENS sehr gut bedient ist mit einem Einserschnitt. Das den nicht jeder hat bzw. haben kann, das ist uns auch allen klar. Viele, die bei uns jetzt im 1. Semester sind, haben zuerst eine PTA Ausbildung absolviert oder sind Pharmakanten bzw. haben andere Studiengänge hinter sich gebracht. Das ist ja nicht schlecht. Jeder geht / ging eben nach der Schule einen anderen Weg. Ich habe mein Abitur erst dieses Jahr gemacht und ich sage dir mal ganz ehrlich, ich wurde nicht von jedem Lehrer gerecht bewertet. ( ja soll sich jetzt jeder denken, was er will. mir ist das egal, haha sie schiebt es jetzt auf die Lehrer, aber nein manche Lehrer waren einfach nicht in der Lage ihren Schülern den Stoff näher zu bringen und noch weniger konnte so manch einer bewerten, GERECHT bewerten ) Mir, einfach so eine schlechtere Note zu verpassen, weil ich Türkin bin, ist das aller letzte, oder ? Aber weißt du was ich noch viel schlimmer fand ?Wenn mich genau dieser Lehrer angrinst und meint, er hätte Recht. (Intelligenz hat nichts mit der Herkunft zu tun ) Schade, dass das Menschen, die Lehramt für Gymnasium studiert haben, nicht begriffen haben. Da ich mein Abi dieses Jahr hier in Sachen - Anhalt gemacht habe und wir ab Abi Jahrgang 2013 hier alles einbringen mussten, wundere ich mich über meine Abinote ( 1, 5 ) nicht. Hätte besser sein können, aber naja du hast ja gelesen, nicht jeder Lehrer war fair. Es mag sein, dass die mit dem 2, 7 er Abi auch " schlaue " Leute sind. ( Du hast schließlich das 1. Staatsexamen hinter dir) Eine Note sagt NICHT alles über einen Menschen aus. Das weiß ich. Die Note ist von den Lehrern abhängig, von der Schule, von dem Bundesland aber auch von einem selbst. Im Endeffekt muss jeder für seine Ziele arbeiten. Man KANN es mit einem Zweierschnitt schaffen, aber das ist keine Garantie. Das gilt übrigens auch für Leute mit einem Einserschnitt oder einer PTA Ausbildung. Ich hoffe, du verstehst mich. (:
Ergebnis 1 bis 7 von 7
Lesezeichen